Bayern 2


2

Bayern 2 präsentiert Live am See

Oder Heimatsound am Badeweiher. Mit Willy Astor, der seinem Witz Tiefgang verleiht. Mit Ringlstetter: unschlagbar unterhaltsam! Mit Wolfgang Ambros, der's noch immer auf den Punkt bringt und D'Raith Schwestern, für die die Oberpfalz so langsam zu klein wird.

Von: Bernhard Jugel

Stand: 06.03.2018

Live am See am Dechsendorfer Weiher | Bild: Live am See/Motion Kommunikationsgesellschaft mbH

21 Juli

Samstag, 21. Juli 2018

Veranstaltungsort:

Erlangen, Dechsendorfer Weiher

Seit 2014 gibt es in Erlangen am Dechsendorfer Weiher Open-Air-Konzerte in einer wunderschönen Waldkulisse. Inzwischen ist aus Einzelauftritten ein richtiges Festival geworden, das am 21. Juli gleich mit vier bekannten Namen aufwarten kann:

Wolfgang Ambros

Wolfgang Ambros kennt man als ein Urgestein des Austropop. Mit "Da Hofa", "Zwickt's mi", "Schifoan" und "Langsam wochs' ma z'amm" hat er dem Genre zu einigen seiner größten Hits verholfen. Die Rockshows früherer Jahre hat der Mittsechziger vor zehn Jahren kräftig abgespeckt und ist inzwischen am liebsten im Duo seinem langjährigen Begleiter Günter Dzikowski unterwegs, der ihn am Keyboard und als Backgroundsänger unterstützt. Ambros selber sitzt auf einem Hocker, spricht, spielt Gitarre, singt - und das so charmant und mit so viel Wiener "Schmäh", dass ihm diese Art des Auftretens einen enormen Popularitätsschub beschert hat.

Ringlstetter

Der Niederbayer Hannes Ringlstetter ist in den letzten Jahren nicht nur mit einem Lied über seine Heimat sehr bekannt geworden, sondern auch mit seiner Autobiographie ("New York.Paris.Alteislfing"), als Imbissbesitzer Yazid in der ARD-Serie "Hubert und Staller" und als Moderator seiner Late-Night-Talkshow im BR Fernsehen. Nach Erlangen kommen er und seine siebenköpfige Band mit einem brandneuen Programm. Angeblich lässt sich Ringlstetter dabei von Helmut Qualtinger wie von Fredl Fesl inspirieren, mischt Gstanzl keck mit Country und Rock'n'Roll - und alles unter dem Motto "Fürchtet euch nicht!".

Willy Astor

Der Münchner Willy Astor ist ein Hansdampf in allen Gassen - ein sprachverliebter Komödiant und Kabarettist, ein exzellenter Gitarrist, der mit seinem akustischen "Saitenprojekt" auch dann überzeugt, wenn er den Mund mal nicht aufmacht. Bei "Live am See" wird er eine weitere seiner vielen Facetten in den Vordergrund stellen, seine ernste Liedermacher-Seite, wie er sie auf seinem aktuellen Album "Chance Songs" präsentiert. Da steckt natürlich das Chanson im Titel, in der Musik stecken aber auch Beatles-Melodien, die verschmitzte Melancholie eines Reinhard Mey, Gypsy-Pop, Soul und eine ziemlich große Prise Country. Und so ernst manche der neuen Lieder auch sein mögen, sobald er den Mund aufmacht, kann Willy Astor seine Wortspielereien ja doch nicht lassen.

D'Raith-Schwestern & Da Blaimer

Abgerundet wird "Live am See" diesmal durch einen Auftritt von D'Raith-Schwestern & Da Blaimer aus der Oberpfalz. In ihrem neuen Programm "Hart aber herzlich" geht es um die großen Themen im Leben: die Liebe und die Musik. Mit ihren Soul-Stimmen veredeln Tanja und Susi Raith selbst verfasste Gassenhauer wie "Zu zwoat sama a Weltmacht", "Blattl im Wind" oder "Zeitlang" und sorgen mit ihrer bestens eingespielten Band für Gänsehautfeeling. Und Da Blaimer darf nicht nur an diversen Saiteninstrumenten glänzen, sondern auch sein kabarettistisches Talent ausleben, etwas mit einem Lied zum allzeit aktuellen Thema "Virusinfektion".

Das komplette bestuhlte Areal am Dechsendorfer Weiher ist dank hervorragender Ton- und Lichttechnik so etwas wie ein Konzertsaal in freier Natur. Das Festival "Live am See" am Samstag, 21. Juli wird präsentiert von Bayern 2.


2