Bayern 2


22

Kunsthandwerk aus Bayern Von der Kunst, das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden

Handmade in Bavaria! Vor 100 Jahren wurde in München die Danner-Stiftung gegründet, die sich die Förderung des Kunsthandwerks zum Ziel gesetzt hat. Die angewandte Kunst hat hierzulande eine lange Tradition. Auch die bayerischen Könige hatten ihren Anteil daran. Bayern – ein fruchtbarer Boden für die Synthese aus Herz, Hand und Hirn.

Von: Julie Metzdorf

Stand: 10.10.2020 | Archiv

"Ich bin die Letzte, die sagt, man soll wieder aus Silberbechern trinken, das ist einfach nicht mehr unsere Zeit. Ich will einfach das Handwerk bewahren und das Material und die Dinge, die man damit tun kann.

Das hat schon seine Gültigkeit in der jetzigen Zeit auch noch, wo man alles maschinell in kürzester Zeit herstellen kann, 3D-Drucken, was auch immer, das ist alles super, alles toll und sehr spannend, aber ich finde so eine Beschäftigung mit Form, dass man sich dafür die Zeit nimmt, das hat auch was Wertvolles, nicht vom Geld her, sondern von dieser Zentriertheit, der man sich stellt.

Und ich denke, man sieht den Teilen das auch an. Also ich finde schon, wenn man schönes Silbergerät anschaut, dass das so einen Widerhall ergibt, das fühlt sich gut an, nicht nur fürs Auge, sondern das spürt man."

(Juliane Schölß, Silberschmiedin)

Handmade in Bavaria

Gefäße aus Eichenholz, gedrechselt von Ernst Gamperl

Autos, Fußball, Lebkuchen: Bayern hat so einige Produkte der Spitzenklasse zu bieten. Was kaum jemand weiß: auch im Bereich Kunsthandwerk spielt Bayern weltweit auf höchstem Niveau.

Handmade in Bavaria: Dabei handelt es sich nicht nur um die Fortführung traditioneller handwerklicher Fähigkeiten. Es geht vielmehr um Innovationen, um Weiterentwicklung des Bestehenden, um neue Formen, Materialien, Ideen und Werkzeuge.

Kunsthandwerk hat Tradition in Bayern

König Ludwig II. und sein Großvater Ludwig I. waren stets Förderer der schönen Künste

Und das hat eine Vorgeschichte: Mit Ludwig I. und Ludwig II. hatte Bayern nämlich gleich zwei äußerst kunstsinnige Könige, die für die Ausstattung ihrer zahlreichen Schlösser unzählige Objekte in Auftrag gaben, vom Kerzenleuchter bis zum Geschirr, vom Schmuck bis zum Vorhangstoff – und das alles nicht nur handwerklich auf höchstem Niveau, sondern auch technisch und formal auf dem neusten Stand. Und auch die Kirche gibt nach wie vor Artefakte in Auftrag, zeitgemäß und von höchster Qualität.

Ein Netz aus Fachoberschulen

Die Glasfachschule in Zwiesel

Wertschätzung und Förderung der Handwerkskunst haben im Freistaat buchstäblich Schule gemacht: Von der Keramikschule in Landshut über die Glasfachschule in Zwiesel oder die Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch verfügt Bayern über ein ganzes Netz aus Fachoberschulen, die jedes Jahr Dutzende hochmotivierte und vor Ideen sprudelnde junge Kunsthandwerker entlassen.

Bayerischer Kunstgewerbeverein und Danner-Stiftung

Einfach ist es allerdings nicht, in dieser Branche zu überleben. Da sind Institutionen wie die Handwerkskammer München und Oberbayern mit ihrer Galerie und den Sonderausstellungen auf der renommierten Internationalen Handwerksmesse eine große Hilfe. So auch der Bayerische Kunstgewerbeverein – der älteste, mitgliederstärkste und aktivste Verein seiner Art in Deutschland. Und nicht zuletzt die Danner-Stiftung, die das Kunsthandwerk seit genau 100 Jahren mit stattlichen Summen fördert – und dies im Stillen, ohne drüber zu reden.

Kunsthandwerk aus Bayern - kreativ und innovativ

Synthese aus Herz, Hand und Hirn

Julie Metzdorf erzählt von Künstlern, die ihr Handwerk nicht nur verstehen, sondern regelrecht dafür brennen, von Handwerkern, die sich der hohen Kunst verschrieben haben, das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden. Und von den Förderern dieser Synthese aus Herz, Hand und Hirn.

Kulturtipp:

Zum 100. Gründungsjubiläum der Danner-Stiftung präsentiert die Pinakothek der Moderne im Rahmen einer Sonderausstellung die Finalisten des diesjährigen Danner-Preises. Zu sehen ist die Ausstellung vom 15. Oktober 2020 bis zum 17. Januar 2021.


22