Bayern 2


3

Kompromiss zur Kohle Ist der Ausstieg so zu schaffen?

Deutschland ohne Kohlestrom - ein Ziel, das spätestens 2038 erreicht sein soll. Welche Folgen hat dieser Plan, den die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission nun ausgehandelt hat?

Stand: 28.01.2019

Spätestens im Jahr 2038 soll es in Deutschland keine Kohlekraftwerke mehr geben. Darauf hat sich die Kohlekommission verständigt, ein von der Bundesregierung eingesetztes Gremium mit Mitgliedern aus Wirtschaft und Industrie, aus den Gewerkschaften, aus den Umweltverbänden, aus der Wissenschaft und aus betroffenen Regionen. Der Ausstiegsplan soll mit Blick auf Versorgungssicherheit, Strompreise, Jobs und Klimaziele zwischenzeitlich immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden. In Bayern sind derzeit noch vier Kohlekraftwerke in Betrieb.

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha hat gefragt: Finden Sie den Ausstieg aus der Kohle sinnvoll? Ist er neben dem Atomausstieg zu verkraften? Was meinen Sie?

Zu Gast bei Moderatorin Stephanie Heinzeller: Dr. Felix Matthes, Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik beim Öko-Institut und Mitglieder der Kohlekommission.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Oder abonnieren Sie unseren WhatsApp-Newsletter und schreiben Sie uns Ihre Meinung.


3