Bayern 2


7

Claus Krueskens Musikfavorit "Julia Biel" von Julia Biel

Jamie Cullum ist erklärter Fan von ihr, und auch Claus Kruesken aus der Bayern 2-Musikredaktion begeistert sich für Julia Biel. Mehr steht auch nicht auf dem Cover ihres neuen Albums: einfach „Julia Biel“.

Von: Claus Kruesken

Stand: 12.02.2018

Claus Kruesken aus der Bayern 2-Musikredaktion empfiehlt das Album "Julia Biel" von "Julia Biel. | Bild: BR

Wenn Künstler plötzlich ein Album mit ihrem Namen betiteln, obwohl schon andere CDs auf dem Markt sind, dann bedeutet das normalerweise, dass sie einen sehr persönlichen Schritt gegangen sind, sich besser zum Ausdruck gebracht haben denn je. So ist auch Julia Biels Album ein starkes persönliches Statement.

"Mich hat an Musikern wie Nina Simone, Miles Davis und Billie Holiday besonders fasziniert, dass sie in der Lage waren, ihre starke Persönlichkeit künstlerisch zum Ausdruck zu bringen und es zugleich in ihrer Musik auch immer verstanden haben, die eigene Verletzlichkeit furchtlos zu thematisieren."

Julia Biel

Julia Biel lässt uns ihre Verletzlichkeit durch den Einsatz ihrer Stimme spüren, die mal bis ans Brüchige herangeht und sich dann wieder zu optimistischer Leichtigkeit aufschwingt.

"Ich glaube, ich habe einen Meilenstein erreicht, auf dem Weg mich selber zu kennen. Ich habe im Sound einen Platz gefunden, der mich widerspiegelt. Aber in erster Linie sage ich: Hier bin ich, einfach ein Mensch. Behandle mich wie einen Menschen, sehe mich in meiner Gänze, bevor Du ein Urteil fällst. Sehe mich als die Person, die ich bin. Ich bin wie du."

Julia Biel

Als Tochter einer Deutschen und eines Südafrikaners beschäftigt sie sich durchaus mit dem Thema Rassismus, und freut sich darüber, dass heute offener gesprochen wird über die möglichen Probleme von Menschen, die zwischen schwarz und weiß aussehen. Es gibt eben nicht nur diese zwei Seiten, bei denen man sich für eine entscheiden muss.

Ein persönliches Album

Julia Biel hat - bis auf einen - alle Songs selbst geschrieben: "Feeling Good", das wir von Nina Simone oder Michael Bublé im Ohr haben, ist ein Coversong auf ihrem Album. Sie hat diesem Klassiker eine ganz persönliche Note gegeben.


7