Bayern 2


3

Grüne öffnen sich für umstrittene Technologie Muss man Gentechnik eine Chance geben?

Auf dem digitalen Bundesparteitag am Wochenende rückten die Grüne erstmals von ihrer pauschalen Ablehnung der Gentechnik in der Landwirtschaft ab. Welche Chancen bietet die umstrittene Technologie? Bereitet Ihnen der Einsatz von Gentechnik Sorge?

Stand: 23.11.2020

Erstmals in ihrer Parteigeschichte sprachen sich die Grünen für Forschungen in der Gentechnik aus. "Nicht die Technologie, sondern ihre Chancen, Risiken und Folgen stehen im Zentrum", heißt es im neuen Grundsatzprogramm. Die alte Gentechnik habe ihre Versprechen nicht eingelöst, allerdings sollte die Forschung zu neuen Verfahren in diesem Bereich nicht ausgeschlossen werden. Bei der Anwendung seien strenge Zulassungsverfahren, Risikoprüfungen und eine Regulierung nötig.

Das Tagesgespräch hat gefragt: Wie stehen Sie zur Gentechnik? Haben Sie als Verbraucher Bedenken, wenn Gentechnik in der Lebensmittelproduktion verstärkt zum Einsatz käme? Muss man der Technologie auch eine Chance geben?

Gast im Tagesgespräch: Prof. Urs Niggli, Agrarforscher

Zu Gast bei Stephanie Heinzeller im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha war der Schweizer Agrarwissenschaftler und Vordenker des biologischen Landbaus Urs Niggli.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/94 95 95 5 sind wir ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


3