Bayern 2


1

Fußball-EM 2020 Der Ticketverkauf startet

Drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft 2020 werden in München stattfinden. Ab heute beginnt der Kartenverkauf – und der ist recht kompliziert. Denn Fußball-Fans müssen sich wieder um die begehrten Tickets bewerben, sagt Sportexperte Johannes Krause.

Stand: 04.12.2019

Wie viele Tickets stehen Fußball-Fans aus Deutschland denn überhaupt für die EM nächstes Jahr zur Verfügung?

In München stehen jeweils 12.000 Karten exklusiv für die deutschen Fans bereit. Für mögliche KO-Spiele im Achtel- oder Viertelfinale sind es unabhängig vom Spielort je 6.000 Karten, fürs Halbfinale dann 12.000 und fürs Finale 13.000 Karten. Man kann sich für Einzelspiele bewerben, aber auch Optionsscheine erwerben aus der so genannten Kategorie "Follow your Team", also bis zum deutschen Turnieraus.

Und wie kommt man an die Karten?

Bis zum 18. Dezember gibt es die Aktion speziell für die Fans der 20 bereits qualifizierten Teams. Vier Nationen müssen sich dann noch im Frühjahr in den Playoffs qualifizieren. Die Fans der deutschen Nationalmannschaft können sich für die Spiele der DFB-Elf bewerben. Möglich ist dies aber nur über die UEFA-Internetseite.

Muss ich als Fan irgendwelche Voraussetzungen erfüllen? Muss ich irgendwo Mitglied sein oder geht das für jedermann?

Bedingung ist eine Mitgliedschaft im "Fanclub Nationalmannschaft" und ein UEFA Ticketkonto, das bis zum kommenden Sonntag, den 8. Dezember, auf der Internetseite des DFB angelegt werden muss.

Das heißt, für die deutschen Fans ist dann am Schluss doch der DFB zuständig?

Der DFB unterteilt jetzt die Vergabe in drei Phasen. Maßgeblich ist dann ein Bonussystem, das auf Punktzahlen beruht. Je länger also ein Fan Mitglied im Fanclub der Nationalmannschaft ist oder je mehr Länderspiele er besucht hat, umso besser, denn desto mehr Punkte hat er. In der ersten Phase bis zum 8. Dezember, also bis zum Sonntag, da braucht man mindestens sieben Punkte, um ein Ticket zu bestellen. In der zweiten Phase dann, bis zum 12. Dezember, sind es dann fünf Bonuspunkte. Und danach, bis zum 18. Dezember, können dann noch alle Fans mit weniger als fünf Bonuspunkte bis zu vier Tickets ordern.

Klingt ziemlich kompliziert. Was muss man für Karten ausgeben?

Da muss man schon ordentlich in die Tasche greifen. Für die Gruppenspiele in München kosten Karten 50 Euro, 125 Euro oder 185 Euro. Fürs Viertelfinale in der Münchner Allianz-Arena verlangt die UEFA von 75 bis 225 Euro. Die billigsten EM-Karten mit 30 Euro gibt's in Vorrundenspielen in Baku, Bukarest und Budapest. Und fürs Finale in London kostet die billigste Karte 95 Euro.

Jetzt haben Sie gesagt, das Zeitfenster ist bis zum 18. Dezember geöffnet. Man sollte aber wahrscheinlich trotzdem schneller sein.

Die Nachfrage wird das Angebot sicher bei weitem übersteigen. Es gilt also wie immer das Prinzip "first come, first serve".

Die EM ist verteilt auf elf europäische Städte und auf eine asiatische, nämlich auf Baku. Mal angenommen, ich will das Halbfinale in London sehen oder vielleicht sogar das Finale. Wie komme ich da an Karten?

Bewerben muss man sich auf jeden Fall. Sollte man kein Ticket bei der zu erwartenden Verlosung erhalten oder noch Karten für Spiele vorhanden sein, ist dann sogar noch ein Kauf bis in den April oder Mai möglich. Dann bildet die Uefa eine so genannte Wiederverkaufsplattform an. Dort landen dann auch Rückläufer von Fans, die ihre Karten nicht bezahlt haben. Ein Blick auf die UEFA Ticketseite kann sich also lohnen.


1