Bayern 2


9

Diskussion mit Bergsteiger Alexander Huber Freizeitpark Alpen: Müssen wir die Bergwelt besser schützen?

Skifahren, Klettern, Mountainbiken: Die Alpen sind ein beliebter Ort für allerlei Freizeitaktivitäten. Das Tagesgespräch hat gefragt: Wie sehr schadet das der Natur? Die Anrufer haben mit dem Bergsteiger Alexander Huber diskutiert.

Stand: 10.05.2019

Die Alpen ohne Touristen? Ohne Skifahrer? Ohne Kletterer? Das kann sich heute niemand mehr vorstellen. Seit genau 150 Jahren gibt es den Deutschen Alpenverein, der sich als Bergsportverband, aber auch als Naturschutzverband begreift.

Das Tagesgespräch hat das Jubiläum zum Anlass genommen und hat die Anruferinnen und Anrufer gefragt: Ist die Bergwelt ausreichend geschützt? Wie sehr sind die Alpen mittlerweile zu einem Freizeitpark verkommen? Welche Beobachtungen haben Sie in den Bergen gemacht?

"Huberbua" Alexander Huber zu Gast im Tagesgespräch

Zu Gast bei Moderator Achim Bogdahn im Tagesgespräch war der Profibergsteiger und Extremkletterer Alexander Huber. Er und sein Bruder Thomas sind als die Huberbuam bekannt geworden. Sie stammen aus dem Landkreis Traunstein.

Außerdem meldete sich der Alpen-Forscher Prof. Werner Bätzing zu Wort. Er hat unter anderem das Buch "Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft" geschrieben. Bätzing war Professor für Kulturgeographie am Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Oder abonnieren Sie unseren WhatsApp-Newsletter und schreiben Sie uns Ihre Meinung.


9