Bayern 2


8

Eskalation im Nahen Osten Wie blicken Sie auf den Konflikt?

Seit einer Woche schaut die Welt auf den aufflammenden Nahost-Konflikt: Die Hamas feuert Raketen auf Israel, die israelische Luftwaffe bombardiert Gaza. Das Tagesgespräch fragt: Wie ist Ihr Blick auf den Konflikt im Nahen Osten - und auf die Auseinandersetzungen bei uns?

Stand: 17.05.2021

Im Nahen Osten gehen die Kämpfe zwischen militanten Palästinensern und dem israelischen Militär mit unverminderter Härte weiter.

Der Konflikt im Nahen Osten ...


Die israelische Luftwaffe flog erneut Angriffe auf den Gazastreifen und die radikal-islamische Hamas feuerte weitere Raketen auf israelisches Territorium. Währenddessen laufen die internationalen Friedensbemühungen. Der UN-Sicherheitsrat konnte sich in seiner Sitzung allerdings nicht auf eine gemeinsame Erklärung verständigen.

... und der Antisemitismus bei uns

Am Wochenende hatte es in mehreren deutschen Städten wieder propalästinensische Demos gegeben, bei denen auch antisemitische Parolen gerufen wurden.

In Würzburg haben sich gestern nach einem Aufruf der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft 100 Menschen versammelt. Sie protestierten gegen die Angriffe der Hamas auf Israel und die vermehrten antisemitischen Übergriffe in Deutschland.

Das Tagesgespräch fragt: Wie ist Ihr Blick auf den Konflikt im Nahen Osten - und auf die Auseinandersetzungen bei uns? Wie differenziert wird über Israel und Palästina gesprochen? Warum wird bei diesem Thema immer wieder Antisemitismus sichtbar, auch gegenüber Juden in Deutschland, die mit der Politik vor Ort nichts zu tun haben?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderatorin Stephanie Heinzeller war Tim Aßmann, Chefkorrespondent im ARD-Studio in Tel Aviv.

Außerdem kam Ahmad Mansour zu Wort. Der Psychologe ist Buchautor, u.a. von "Solidarisch sein! Gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass".

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


8