Bayern 2


61

CFS - Chronische Fatigue Syndrom

Von: Holger Kiesel

Stand: 21.02.2019

Erschöpfung kennt erstmal jeder von uns: Wir alle muten uns manchmal viel zu und fühlen uns dann kaputt und ausgebrannt.

Experte:

Prof. Dr. Peter Henningsen, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar der TU München

Bedenklich wird das erst dann, wenn dieses Gefühl über längere Zeit nicht wieder weggeht, wenn man immer wieder mit sich kämpfen muss, um sich zu Aktivitäten in irgendeiner Form aufzuraffen. Dann sollte man zum Arzt gehen, um klären zu lassen, ob eine eindeutige körperliche Ursache für die Erschöpfung vorliegt. Häufig gibt es die allerdings nicht. Dann heißt es, einen therapeutischen Mittelweg zu finden: Einerseits nicht in Lethargie verfallen, sich aber andererseits auch nicht überfordern!

Der Text beruht auf einem Interview von Holger Kiesel mit Prof. Dr. Peter Henningsen, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar der TU München.


61