Bayern 2

Hintergrund Herzinsuffizienz

2

Bewusst und aktiv Der Herzinsuffizienz vorbeugen

Als erfolgreiches Mittel zur Vermeidung einer Herzschwäche gilt das Unterbinden von Risikofaktoren. Dazu gehört auch die Umsetzung eines bewussten Ernährungs- und Lebensstils.

Von: Max Tenschert

Stand: 07.07.2020

Symbolbild für gesunden Lebensstil: Ein Obstkorb mit Äpfeln | Bild: picture-alliance/dpa

Viele Risikofaktoren können eine Herzschwäche begünstigen. Zu den medizinischen Faktoren zählt unter anderem ein zu hoher Cholesterinwert. Dieser kann durch den eigenen Lebensstil stark beeinflusst werden.

Demnach können ein sitzender Lebensstil, hoher Blutdruck, deutliches Übergewicht sowie eine Tendenz zum Verzicht auf sportliche Betätigung die Höhe des Cholesterinwerts negativ beeinflussen. Erhöhtes Cholesterin als Risikofaktor lässt sich häufig normalisieren, indem ein bewusster und aktiver Lebensstil umgesetzt wird. Konkret sollte hier auf einen aktiven Alltag, sportliche Betätigung und eine bewusste Ernährung geachtet werden. Außerdem sollte in diesem Zusammenhang auf das Rauchen und den Konsum süßer Getränke verzichtet werden.

Anders sieht die Lage aus, wenn eine Stoffwechselstörung für einen besonders schlechten Umgang des eigenen Körpers mit dem Cholesterin sorgt. Dann ist in der Regel der Einsatz von Medikamenten notwendig, um den eigenen Cholesterinwert auf einem gesunden Niveau zu halten.


2