Bayern 2


2

Dem Tier und der Umwelt zuliebe Müssen Lebensmittel teurer werden?

Bauern protestieren schon seit langem gegen Dumping-Preise für Lebensmittel. Jetzt empfehlen Berater der Bundesregierung eine Steuer auf Fleisch, Eier und Milchprodukte.

Stand: 07.02.2020

Berater der Großen Koalition fordern einen grundlegenden Umbau in der Lebensmittelproduktion: Keine fensterlosen Ställe mehr und genügend Platz für Schweine und Hühner. Damit die Bauern die Kosten dafür stemmen können, sollen die Verbraucher mehr für Fleisch, Käse, Eier und Milch bezahlen: 40 Cent pro Kilogramm bei Fleisch, zwei Cent pro Kilogramm bei Milch und Eiern sowie 15 Cent pro Kilogramm Käse, Butter und Milchpulver. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung".

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha hat deshalb gefragt: Ist eine Lebensmittelsteuer gerechtfertigt? Herrschten in Deutschland bisher wirklich "Dumping-Preise" für Fleisch und andere tierische Produkte? Sind Verbraucher dazu bereit, mehr zu zahlen?

Zu Gast bei Achim Bogdahn war Bernd Ohlmann, der Geschäftsführer des Handelsverband Bayern. Auch zu Gast: SchülerInnen der 11. Klasse vom Hans-Sachs-Gymnasium in Nürnberg.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.


2