Bayern 2


13

Highlights zum Jahreswechsel Das Beste in der Radio Revue

Geschichten, Klänge, Interviews: Die Bayern 2-Radio Revue bietet zwischen den Jahren Raum für besondere Themenschwerpunkte und Musik vom Allerschönsten. Unsere Radiomacher haben für Sie ihre ganz persönlichen Highlights zusammengestellt.

Stand: 19.12.2017

Radio und Schneestern | Bild: Colourbox.de/Montage: BR

Bayern 2-radioMusik: 24. Dezember um 17.20 Uhr

Claus Kruesken aus der Bayern 2-Musikredaktion

Meine persönliche Empfehlung wird Ihrem Heiligen Abend eine ganz besondere Note verleihen. Um 17.20 Uhr, gerade vor der Bescherung, nimmt Dagmar Golle Sie in der Bayern 2-radioMusik mit auf eine festliche Weltreise. Wie klingt Weihnachten anderswo auf der Welt? Wie feiert man musikalisch unter Palmen? Und auch wenn es sich in manchen Ländern nicht um Weihnachten dreht: Mit welchen Liedern lässt man das Jahr dort besinnlich bis feierlich ausklingen? Die musikalischen Antworten auf diese Fragen gibt Bayern 2 für eine knappe Dreiviertelstunde, bevor wir uns dann ganz auf das Weihnachtsfest "dahoam" einstellen.

Hörspiel: "Die Nanny App": 26. Dezember um 14.05 Uhr

Kai Frohner von radioMikro

Dieses Stück nimmt die jungen Zuhörer von Anfang an mit. Zum einen kämpft der Protagonist Jannis um seine Freundschaft mit Moritz, zum anderen bekommt er durch die fehlerhafte App auf seinem Handy Informationen, die nicht für ihn bestimmt sind. Wie soll er damit umgehen? Also, mir geht es ein bisschen wie Jannis: Der Reiz, unliebsame Mitschüler mit diesem Wissen gegeneinander auszuspielen, ist natürlich verlockend. Und das dürften die Hörer dieser Geschichte auch so sehen. Wie Jannis dann doch noch die Kurve kriegt, das soll hier natürlich nicht verraten werden. Beste Unterhaltung um einen Jungen, der sich am Ende auf seinen gesunden Menschenverstand verlässt - klasse!

Eins zu Eins. Der Talk: 27. Dezember um 16.05 Uhr / 22.05 Uhr (Wdh.)

Kaline Thyroff von Eins zu Eins. Der Talk

Die Geschichte von Wolfgang Schreil alias "Woid Woife" klingt auf den ersten Blick wie ausgedacht: KFZ-Mechaniker aus dem Bayerischen Wald, mit 19 Jahren deutscher Meister im Steinheben, jetzt Totengräber, Waldführer, Tierfreund und Naturschützer. Wenn man ihn hört, passt aber plötzlich alles zusammen. Der "Woid Woife" aus Bodenmais erzählt genauso begeistert vom Autos-Umschmeißen (einer seiner Lieblingsdisziplinen im Strong ManSport) wie von dem winzigen, unterkühlten Eichhörnchen, das er Simmerl getauft und in seinem Bauwagen im Wald großgezogen hat. Dass man in diesem Talk immer wieder neue Details entdecken kann, liegt nicht zuletzt an seinem sensationellen Dialekt – den er dankenswerterweise zwischendurch auch selbst übersetzt.

Gone but not forgotten - Die Pop-Toten des Jahres 2017

Jan Heiermann vom Zündfunk

Auch 2017 haben uns einige Legenden der Popmusik verlassen. Karl Bruckmaier erinnert in seiner zweistündigen Sendung an Musiker, die zwar nicht mehr unter uns sind, aber unvergessen bleiben sollten. Ich freue mich auf die Pop-Toten des Jahres, weil viele der Musikerinnen und Musiker, die in den vergangenen Jahren gestorben sind, für meine popkulturell Sozialisation enorm wichtig waren. Erinnerungen, Geschichte und Geschichten sind in meinem Leben oftmals mit Musik verknüpft und die Sendung lässt auf diese Weise Zeitreisen zu – sentimentale wie lustige oder politische. Die Pop-Toten sind ein einzigartiger Jahresrückblick, den es so in keinem anderen Medium gibt!

kulturWelt am 31. Dezember um 11.05 Uhr und am 1. Januar um 18.05 Uhr

Claudia Decker aus der "kulturWelt"

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist ein Superlativ mit viel Sentiment. Die beiden wichtigsten Fragen vorab: Wie kommt man an Karten? Wer ist der nächste Dirigent? Schließlich handelt es sich um das berühmteste Klassik-Ereignis der Welt. Kaum sind die Töne am 1. Jänner verklungen, beginnen die Vorbereitungen für nächstes Jahr. Dafür sorgt eine routiniert funktionierende Maschinerie. Es ist ein faszinierender Kosmos, in dem viele Akteure zum Gelingen des großen Auftritts beitragen. Ich habe diese bei ihrem Tun begleitet und kam zu der Erkenntnis: Wer nie dabei war, weiß nicht, wie sie ist, die vielbespöttelte Walzerseligkeit: zum Weinen schön.

radioSpitzen am 31. Dezember um 22.05 Uhr und am 1. Januar um 10.05 Uhr

Kabarettist Helmut Schleich

Das Highlight ist unsere Silvestersendung: Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen im Kabarett und steht für herausragende Satire und Charakterdarstellungen. Musikalischer Gast ist der Blonde Engel, der Geschichtenerzähler und humoristischer Liedermacher in einer Person ist und mit einer Bassstimme singt, die jeden Hollywood-Bösewicht vor Neid erblassen lässt. Ebenfalls dabei sind die ehemaligen Straßenmusiker Michi Marchner und Martin Lidl "Les Derhosn" (sprich: "Lederhosen") und mischen virtuos alpine Weltmusik mit Blues und Rock und widmen sich hingebungsvoll den großen Themen des Lebens und der Liebe.

Hörspiel vom 26.12.2017 bis 06.01.2018, jeweils 21:00 Uhr

"Die Abschaffung der Arten"

Allen, denen in der "besinnlichen Zeit" nach Realitätsflucht zumute ist, sei die 12-teilige Hörspieladaption von Dietmar Daths Fantasy-Roman "Die Abschaffung der Arten" empfohlen. Wir lassen die menschliche Gesellschaft zurück und springen 500 Jahre in die Zukunft: Sprechende Tiere ringen hier mit maschinellen Wesen um die Weltherrschaft, der Mensch hat sich selbst abgeschafft. Und wir können unsere anthropozentrische Sicht eine Weile ausblenden und uns zum sphärischen Sound von Mouse on Mars auf dieses Gedankenexperiment zwischen Wissenschaft, Kunst und Technik einlassen. Jeden Abend eine knappe Stunde lang.


13