Bayern 2


6

Bayerns Ärztepräsident Gerald Quitterer strebt nach Berlin

Von: Nikolaus Nützel

Stand: 20.05.2019

Gerald Quitterer | Bild: BR

Die Landesärztekammern und die Bundesärztekammer als ihr Dachverband regeln wesentliche Fragen, wenn es darum geht, wie Medizinerinnen und Mediziner in Deutschland ihren Beruf ausüben. Die Kammern nehmen aber auch darüber hinaus zur Gesundheitsversorgung Stellung. Bayerns Ärztepräsident Gerald Quitterer will sich künftig zu verschiedenen Themen mehr Gehör verschaffen.

Dem Text liegt ein Interview mit Dr. med. Gerald Quitterer, zugrunde, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und Hausarzt in Eggenfelden.

Symbolbild: Spritze vor dem im Hintergrund unscharfen Schriftzug "Impfung". | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Impfen Quitterer ist gegen Impfpflicht, für Vernunft

Gerald Quitterer wünscht sich, dass die Impfquoten steigen. Eine Impfpflicht lehnt er jedoch ab. [mehr]

Ein noch auszufüllender Organspendeausweis liegt auf einem Tisch, daneben ein Kugelschreiber. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Mehr Organspender nötig Quitterer für Entscheidungslösung bei Organspende

Der Ärztepräsident hofft, dass sich die Zahl der Organspender vor allem auf eine Weise steigern lässt: Wenn sich mehr Menschen entscheiden. [mehr]

Nahaufnahme der Hand einer älteren Patientin im Krankenbett, die von den Händen einer Krankenschwester liebevoll gehalten wird. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Altersmedizin Quitterer fordert menschliche Medizin in jedem Alter

Der immer höhere Anteil älterer Patienten stellt die Medizin vor große Herausforderungen. Denn auch die alterstypischen Gesundheitsprobleme nehmen zu. [mehr]

In einem Anatomie-Hörsaal der Medizinischen Fakultät an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verfolgen Medizin-und Zahnmedizinstudenten des ersten Studienjahres die Vorlesung zu Gelenken und Muskeln von der Direktorin des Instituts für Anatomie und Zellbiologie, Prof. Dr. med. Heike Kielstein. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Ärztliche Versorgung Quitterer: Nachwuchsmangel bekämpfen

Noch ist Deutschland und auch Bayern mit Ärzten gut versorgt. Doch der Ärztepräsident fordert politische Änderungen, um dafür zu sorgen, dass das auch so bleibt. [mehr]

Symbolbild für Sterbehilfe: Grablicht mit Kreuz, davor ein Paragraphenzeichen. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sterbehilfe Quitterer will sanfte Liberalisierung der Gesetze

In der Diskussion über die Gesetzesregeln zur Beihilfe zum Suizid wünscht sich Gerald Quitterer vorsichtige Änderungen. [mehr]


6