Bayern 2


4

Bayern 2 präsentiert Bayerisch-österreichischer Satiregipfel

Sie sind wieder da! Am 24. Oktober gastieren die radioSpitzen live vor Ort - unter Einhaltung sämtlicher geltender Hygienevorschriften - im historischen Haberkasten von Mühldorf am Inn. Und passend zur Geschichte der Stadt als ehemaliger Exklave des Fürsterzbistums Salzburg in Bayern mit einem bayerisch-österreichischen Satiregipfel.

Stand: 09.10.2020

Stephan Zinner & Stefan Leonhardsberger, Christoph Fritz, Blonder Engel | Bild: Luis Zeno Kuhn, Marco Prenninger

24 Oktober

Samstag, 24. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Haberkasten (Mühldorf am Inn)

24 Oktober

Samstag, 24. Oktober 2020, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Haberkasten (Mühldorf am Inn)

Alles wie immer und doch ganz anders

Bayern 2 zeichnet auch dieses Mal wieder einen Kabarettabend auf, wie er in dieser einmaligen Zusammenstellung sogar gleich zweimal zu erleben sein wird: Wegen der eingeschränkten Besucherzahl gibt es zwei Vorstellungen: eine um 17.00 Uhr und eine um 20.00 Uhr. Jeweils 75 Minuten Kabarett und Musik - ohne Pause -  mit zwei absoluten Ausnahmetalenten der österreichischen Kleinkunstszene und zwei großartigen Bühnenstars, die seit kurzem beweisen, dass sie sich auch als Duo bestens ergänzen.

Kaffee und Bier

Stephan Zinner und Stefan Leonhardsberger haben sich für ihr erstes gemeinsames Programm Ungewöhnliches vorgenommen. Es geht um Kaffeehausg‘schichten und um Geschichten rund um das beliebte Hopfengetränk. Neben eigenen lesen sie auch Texte anderer Autoren, wie z.B. von Gerhard Polt oder vom Wiener Kaffeehausliteraten Peter Altenberg. Dazwischen singen sie Lieder zur Gitarre, mal derb, dann wieder fein und zart. Alles in allem eine perfekte, überaus bekömmliche Mischung.

Österreichischer Schmäh I: Christoph Fritz

Gleich mit seinen ersten Bühnenauftritten vor vier Jahren begeisterte der 26-jährige Niederösterreicher sein Publikum. Christoph Fritz erhielt in kürzester Zeit neben dem Österreichischen Kabarettpreis auch den Deutschen Kleinkunstpreis. „Das Jüngste Gesicht“ – so der Titel seines Debuts 2018 – spielt gekonnt auf sein wesentlich jüngeres, ja geradezu schülerhaft wirkendes Aussehen an. Doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Die Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt sind „wunderbar lakonisch, scheinbar naiv und doch voll hinterfotzigem Witz“ (Ö1) und Josef Hader stellt kurz und knapp fest: "Schwere Empfehlung!"

Österreichischer Schmäh II: Blonder Engel

Er gilt als schnellstes Mundwerk im Garten Eden. Doch damit nicht genug: Der Linzer Musiker und Entertainer – er selbst bezeichnet sich als Konzeptkünstler und Sitzmusiker – beeindruckt vor allem durch raffinierte Texte, exzellentes Gitarrenspiel, durch Selbstironie und Spontanität und nicht zuletzt durch eine Bass-Stimme, die jedem Hollywood-Bösewicht zur Ehre gereichen würde. Manche nennen ihn auch "schlichtweg ein Geschenk des Himmels".

Bayern 2 zeichnet das radioSpitzen-Gastspiel auf und sendet es in zwei Teilen:

Freitag, 13. November 2020, 14.05 – 15.00 Uhr (Teil 1)
Samstag, 14. November, 20.05 – 21.00 Uhr (Wdh.)
Freitag, 11. Dezember 2020, 14.05 – 15.00 Uhr (Teil 2)
Samstag, 12. Dezember 2020, 20.05 – 21.00 Uhr (Wdh.)


4