Bayern 2


16

Leben mit Angststörungen

Von: Justina Schreiber

Stand: 18.04.2018

Symbolbild: Verwackeltes Bild eines langen Ganges, den ein verängstigtes Kind entlanggeht. | Bild: picture-alliance/dpa

Das Zittern vor einer Prüfung. Die Furcht auf einem einsamen Weg. Angst kennen alle. Sie gehört zur emotionalen Grundausstattung des Menschen. Denn sie warnt uns vor Gefahren, vermeintlichen wie echten.

Experte:

Prof. Dr. Reinhart Schüppel, Chefarzt der Johannesbadklinik Furth im Wald

Ein Sinneseindruck oder ein Gedanke kann der Auslöser sein. Der Pulsschlag erhöht sich, kalter Schweiß bricht aus, im Bewusstsein macht sich Panik breit. Angst mobilisiert im Extremfall den ganzen Organismus. So wird eine Fluchtreaktion möglich. Dieser physiologische Mechanismus sichert das Überleben. Er ist tief im neurobiologischen System verankert. Manchmal aber verselbständigt sich die Angst. Dann wird das Gefühl selbst zum Problem.

Dem Text liegt ein Interview mit Prof. Reinhart Schüppel, Chefarzt der Johannesbad Fachklinik Furth im Wald, zugrunde.

Porträt eines verängstigt dreinschauenden Mannes mittleren Alters. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Angststörungen Das Problem ist die Angst vor der Angst

Von extremer Zaghaftigkeit bis zur quälenden Phobie: Angst kann in vielfältigen Erscheinungsformen und Intensitätsgraden auftreten. [mehr]

Eine Frau mittleren Alters sieht verängstigt durch die geschlossenen Jalousien eines Fensters nach draußen. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Angststörungen Definition und Diagnose

Angst ist eine ziemlich anstrengende Emotion. Sie raubt dem Körper Energie. Und sie kann tatsächlich "die Seele auffressen" - wenn man sich keine Hilfe holt. [mehr]

Langer, dunkler, gemauerter Gang mit Rundgewölbe. Das Licht am Ende des Tunnels ist sehr, sehr weit weg. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wo die Angst herkommt Ursachen von Angststörungen

Angst warnt vor Gefahren. Ohne Angst hätten wir keine Überlebenschance. Angst gehört zur neurobiologischen "Grundausstattung" des Menschen. [mehr]

Symbolbild: Ziegelwand mit Graffiti "ANGST" | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Therapie bei Angststörungen Der Angst ins Gesicht sehen

Angst zu vermeiden ist letztlich unmöglich. Umso mehr gilt es, sie als Teil der menschlichen Existenz zu akzeptieren. [mehr]


16