Bayern 1


137

Zwiebelkuchen Rezept mit Mürbteig

Mit Mürbteig lässt sich der beste Zwiebelkuchen zaubern. Sternekoch Alexander Herrmann hat das passende Rezept dazu.

Stand: 12.09.2018

Zwiebelkuchen à la Alexander Herrmann | Bild: BR

Zwiebelkuchen Zutaten

Für den Teig:
300 g Mehl
150 g Butter
3/4 TL Salz
8 EL Wasser

Für die Füllung:
1 kg Zwiebeln
200 g Speck
200 ml Sahne
4 Eier
1 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Für den Teig Mehl und weiche Butter verkneten, salzen und nach und nach acht Esslöffel Wasser untermengen. Mit dem Kochlöffel grob verrühren bis es fast nicht mehr geht und dann nur ganz kurz kneten. So kurz wie möglich, denn wenn der Teig zu warm wird, wird er "brandig" und fällt auseinander. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und kurz in den Kühlschrank legen.

Ein großes Blech mit Backpapier auslegen und den Teig komplett darauf verteilen. Den Teig mit einer Gabel anpieksen, damit überschüssige Flüssigkeit entweichen kann. Dann eine weitere Schicht Backpapier darauflegen und zum Beispiel mit Messern beschweren - natürlich ohne Plastikgriff! Bei 160 Grad Ober- und Unterhitze 10-12 Minuten backen und noch hell aus dem Ofen holen. Dann zehn Minuten stehen lassen und das Backpapier runternehmen.

Zwiebelkuchen belegen

Für den Belag Zwiebeln und Butterschmalz bei ständigem Rühren zehn bis zwölf Minuten durchgaren und das Fett im Sieb abtropfen lassen. Den Speck anrösten und mit den geschmolzenen Zwiebeln mischen, eine Prise Salz und Pfeffer dazugeben und alles auf dem Teig verteilen. Sahne und Ei im Verhältnis 1:1 verrühren mit Salz würzen, aufgießen bis knapp unter die letzte Zwiebelschicht, dann in den Ofen stellen. Bei 160 Grad Ober- und Unterhitze 30-45 Minuten lang backen. Anschließend eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Oder in den Kühlschrank stellen, dann portionieren und später nochmal im Ofen aufwärmen.

Im Video sehen Sie Schritt für Schritt, wie der Zwiebelkuchen zubereitet wird:

Noch mehr Rezeptideen können Sie sich auch hier holen:


137