Bayern 1


12

Winterkleidung Was hilft gegen Fusseln und Knötchen

Der Lieblingspulli fusselt, der teure Schal hat plötzlich Knötchen und die Handschuhe sehen nach einem Winter auch nicht mehr gut aus: Was gegen lästige Fusseln auf der Kleidung wirklich hilft und wie sie sich vermeiden lassen.

Stand: 30.07.2019

So behandeln Sie Winterkleidung richtig | Bild: mauritius-images

Warum entstehen Fusseln auf Wollpullovern?

Viele Stoffe fusseln. Das sogenannte Pilling entsteht durch kleine Fasern oder Faserstückchen, die sich vom Stoff lösen und an dessen Oberfläche hängen bleiben. Durch Reibung verfilzen sie oder bilden unschöne Knötchen. Auch Waschmaschine und Trockner verursachen das Pilling.

Grundsätzlich bestimmt die Länge der Textilfaser, ob ein Kleidungsstück fusselt oder nicht. So sind Stoffe mit kurzen Fasern anfälliger als langfaserige Stoffe. Über die Qualität der Kleidung sagt dies allerdings nichts aus.

Wie verhindert man Knötchen auf Wollpullovern?

Durch das Fusseln wird der Stoff dünner. Daher setzt die Textilindustrie mitunter chemische Mittel ein, um Knötchenbildung zu reduzieren. Doch es geht auch ohne Chemiekeule: Behandeln Sie neu gekaufte Textilien vor dem Tragen mit einer Fusselrolle, um lose Fasern zu entfernen. Drehen Sie Ihre Pullis beim Waschen auf links, so wird der Stoff geschont. Verzichten Sie außerdem auf Weichspüler. Dieser löst die Fasern leichter aus dem Gewebe.

Sie wollen mit alter Kleidung Gutes tun oder Geld verdienen? So können Sie alte Kleidung verkaufen.

So entfernen Sie die Fusseln von der Wolle

Am besten lassen sich Fusseln mit einem Fusselrasierer entfernen. Dieser rasiert die abstehenden Knötchen und Fasern ab. Ein Einwegrasierer wird zwar oft empfohlen, sollte aber nur bedingt zum Einsatz kommen. Er könnte unbeschädigte Flächen zusätzlich aufrauen. Für lockere Fusseln und Haare ist eine Fusselrolle oder -bürste völlig ausreichend.


12