Bayern 1


9

Wie lange ist eine Überweisung gültig Länger als ein Quartal?

Wie lange ist eine Überweisung in eine Facharztpraxis gültig? Gilt sie nur im laufenden Quartal oder sogar darüber hinaus? In welchen Fällen brauche ich überhaupt einen Überweisungsschein.

Stand: 21.11.2022

Eine Hausärztin hört mit einem Stethoskop einen Patienten ab | Bild: mauritius images

Überweisungsschein Gültigkeit

Vom Erhalt des Überweisungsscheins zum Beispiel in der Hausarztpraxis bis zum Termin bei der Fachärztin oder dem Facharzt können schnell mehrere Wochen verstreichen. Keine Sorge: Ein Überweisungsschein gilt für ein ganzes Quartal und kann auch danach noch verwendet werden:

"Beginnt der auf Überweisung tätig werdende Arzt seine Behandlung erst im Folgequartal, kann der ausgestellte Überweisungsschein verwendet werden, sofern der Versicherte zum Zeitpunkt der Behandlung eine gültige elektronische Gesundheitskarte vorweisen kann."

Kassenärztliche Vereinigung Bayern

Wann brauche ich eine Überweisung

Normalerweise haben die meisten Versicherten freie Arztwahl - können also auch ohne Überweisung einen Facharzt oder eine Fachärztin aufsuchen.

Die Ausnahme: Alle, die sich bei ihrer Krankenversicherung für eine Versorgung im Hausarztmodell entschieden haben, brauchen für den Besuch eines Facharztes oder einer Fachärztin einen Überweisungsschein:

"Im Hausarztmodell ist der gewählte Hausarzt Lotse für die Versorgung der Patientin beziehungsweise des Patienten. Er entscheidet gemeinsam mit den Patienten, welcher Facharzt hinzuzuziehen ist und stellt eine Überweisung aus. Für die Inanspruchnahme von Kinder- und Jugendärzten, Augenärzten und Gynäkologen benötigen die Patienten keine Überweisung."

Stefani Meyer-Maricevic, Barmer

Überweisungsschein Fachärzte

Für bestimmte Praxen aber brauchen Sie immer eine Überweisung, auch, wenn Sie nicht über ein Hausarztmodell versichert sind. Das betrifft Praxen für Labormedizin, Mikrobiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Röntgendiagnostik, Strahlentherapie oder Transfusionsmedizin. Die Ausnahme hierbei, so Helga Leirich von der AOK: "Abweichend davon können Ärzte für Radiologische Diagnostik beziehungsweise Radiologie im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening gemäß den Krebsfrüherkennungs-Richtlinien direkt in Anspruch genommen werden."


9