Bayern 1


5

Vom Blitz getroffen Der Mann, der sieben Mal vom Blitz getroffen wurde

Roy C. Sullivan hat ein seltenes Glück. Der Mann wurde vom Blitz getroffen und überlebte das Ganze. Auch das zweite, dritte, vierte, fünfte, sechste und schließlich auch das siebte Mal. Einfach unglaublich.

Stand: 29.08.2019 | Archiv

Startbild für den Podcast der unglaublichen Geschichte: Vom Blitz getroffen | Bild: BR Montage/ dpa/picture-alliance

Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe seines Lebens vom Blitz getroffen zu werden, liegt bei etwa 1 : 10 000. Aber … was zählen schon Statistiken, wenn das Schicksal im Spiel ist. Bei Roy C. Sullivan hat es besonders oft und besonders hart zugeschlagen – der Amerikaner ist innerhalb von 40 Jahren sage und schreibe sieben Mal vom Blitz getroffen worden.

1942 wurde Roy zum ersten Mal vom Blitz getroffen

Als er 1942 das erste Mal Bekanntschaft mit dem Naturphänomen macht, arbeitet Roy C. Sullivan als Ranger in einem Nationalpark im Osten der USA. Das Gewitter überrascht ihn auf einem Aussichtshügel im Park. Bevor er sich in Sicherheit bringen kann, fährt ihm ein Blitz ins Bein und reißt ein Loch in seinen großen Zeh und in den Stiefel.

Eine Kanne Wasser gegen brennende Haare

Das war der Auftakt zu Sullivans unglaublicher Pechsträhne: In den Jahren danach erwischt es ihn immer und immer wieder: Mal trifft ihn der Blitz bei geöffneten Fenstern im Auto, mal bei der Gartenarbeit, dann im Kassenhäuschen eines Campingplatzes oder beim Kontrollgang auf einem Zeltplatz. Als bei einem der Einschläge seine Haare in Brand geraten, behält er von da an immer eine Kanne Wasser in Reichweite.

Der menschliche Blitzableiter

Roy C. Sullivan mit seinem Hut, in den ein Blitz ein Loch gebrannt hat.

Dass ein Mensch sieben Mal vom Blitz getroffen wird, ist statistisch nahezu unmöglich – dass er dabei jedesmal überlebt, grenzt an ein Wunder. Roy C. Sullivan schien Gewitter regelrecht anzuziehen – das registrierte natürlich auch seine Umgebung. Wenn dunkle Wolken aufzogen, dann "fingen die Leute an, mich zu meiden", sagte er in einem Interview.

Das letzte Mal erwischte es ihn beim Angeln. Das war im Juni 1977. Der Treffer schleudert den mittlerweile 65-jährigen Sullivan aus dem Boot und verkohlt seine Kleidung. Auch diesmal kommt er mit dem Leben davon und fährt sogar noch selbst ins Krankenhaus.

Sein seltsames Schicksal bringt Roy Sullivan schließlich sogar ins Guinness-Buch der Rekorde – und da steht er posthum noch heute – auch wenn es inzwischen einen Landsmann gibt, von dem es heißt, er sei sogar zehnmal vom Blitz getroffen worden.

Roy C. Sullivan Todesursache

1983 nahm sich der Mann, der sieben Mal einen Blitzeinschlag überlebt hat, das Leben. Es heißt aus Liebeskummer.

Ein Blitz schlägt in ein Münchner Hochhaus ein. | Bild: mauritius-images zum Artikel Gewitter Mythen über Blitze und Co. und was wirklich dran ist

Ist es gefährlich, während eines Gewitters mit dem Handy zu telefonieren? Und darf man duschen, wenn es blitzt? Viele Mythen ranken sich rund um Blitze und Gewitter. Wir haben die Antworten. [mehr]


5