Bayern 1


7

Virtueller Rundgang Diese Museen jetzt besuchen - vom Sofa aus

Weltweit bleiben Museen wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Trotzdem ist das kein Grund, auf Kunst und Kultur zu verzichten. In diesen Museen können Sie bequem von der Couch aus virtuell spazieren gehen.

Stand: 25.03.2020

Mona Lisa in Paris | Bild: mauritius-images

Louvre in Paris

Wenn Sie schon einmal im Louvre in Paris waren, dann ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass man Leonardo da Vincis berühmte „Mona Lisa“ nur aus großer Entfernung betrachten kann. Virtuell können Sie viel näher ran. Das Kunstmuseum bietet ein umfangreiches Digitalarchiv mit ausführlichen Erklärungen auf Englisch und ganze Onlinetouren an, zum Beispiel durch die Abteilung des ägyptischen Altertums. Über die Plattform Youvisit können ein paar Ausstellungsräume, Hallen und die Außenarchitektur sowohl des historischen Bauwerks als auch der berühmten Glaspyramide in 360 Grad bewundert werden.

Vatikan in Rom

Auch den Vatikan können Sie ganz einfach online besuchen. Im Angebot sind die Sixtinische Kapelle mit den Fresken Michelangelos und virtuelle Spaziergänge im Museo Pio Clementino, im Museo Chiaramonti, den Braccio Nuovo und in der Nikolinische Kapelle. Per Zoom können Sie sich Details aus nächster Nähe anschauen – ganz ohne Fernglas. Einzelne Kunstwerke stellen die Vatikanischen Museen auch auf Instagram vor. Zu allen Bildern gibt es eine kurze Erklärung auf Englisch und Italienisch.

Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten. Auf der Homepage des Museums können Sie sich sechs Videos anschauen, die Sie durch das Ausstellungshaus führen.

Deutsches Museum in München

Als das Deutsche Museum wegen Umbau 2015 schließen musste, erstellte es einen virtuellen Rundgang zu allen Ausstellungsbereichen. Zur Navigation dienen eine Karte, eine Stockwerksanzeige sowie diverse interaktive Stationen.

Pergamonmuseum in Berlin

Das Pergamonmuseum in Berlin ist UNESCO Weltkulturerbe und beherbergt die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Per Mausklick können Sie bei einer virtuellen Tour in die Antike abtauchen.

The Museum of the World

Eins der auswendigsten virtuellen Museen ist The Museum oft the World, das in Zusammenarbeit mit dem British Museum in London und Google entstand. Sie können sich durch Epochen, Kontinente und Themenschwerpunkt klicken. Zu den Ausstellungsstücken stehen Ihnen Bild, Text und Audiomaterial zur Verfügung.

Google Art & Culture

Über das Programm Google Art & Culture können Sie noch viel mehr Museen online besuchen. Über 500 Online-Auftritte von Museen und Galerien auf der ganzen Welt sind registriert. In Deutschland sind es 121 Sammlungen – da ist für jeden Geschmack etwas dabei.


7

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Norbert Moser, Montag, 30.März 2020, 22:37 Uhr

1. Virtuelle Museen

Liebes Radio-Team,
tolle Idee in einer Zeit wo das öffentliche Leben fast zum Stillstand gekommen ist eine Seite mit virtuellen Museen anzubieten. Gott sei Dank bieten fast alle großen Museen mittlerweile solche Rundgänge an.
Doch es gibt auch sehr kleine virtuelle Museen wie z.B. mein vor wenigen Monaten eröffnetes Museum:
www.women's-shoe-museum.com
Jetzt wo auch das Münchner Stadtmuseum mit der Sonderausstellung
Ready to go! Schuhe bewegen
geschlossen hat, eine vielleicht willkommene Ergänzung.
Würde mich sehr freuen wenn mein kleines Museum in die Liste mit aufgenommen würde.
Viele Grüße - Norbert Moser