Bayern 1


10

Toast backen Rezept für selbstgemachten Toast

In Corona-Zeiten macht es wirklich Sinn, sich einen Sauerteig großzuziehen - dieses Toast-Rezept geht dann relativ einfach und herauskommt ein hervorragendes, selbstgebackenes Toastbrot.

Stand: 09.11.2020 | Archiv

Selbstgemachter Teig aus Weizenmehl, Hefe und Sauerteig ergibt einen hervorragenden selbstgemachten Toast | Bild: BR

Zutaten Toastbrot

500 g Weizenmehl (wir empfehlen Typ 550)
15 g frische Hefe
170 g Wasser
100 g Milch
75 g flüssiger Sauerteig
10 g Salz
30 g Zucker
40 g weiche Butter
20 g Schmand oder Creme Fraiche
(1 Ei zum Bestreichen)

Wir macht man Toast selbst?

Geben Sie alle Zutaten, ohne Butter, Schmand und natürlich ohne das Ei, in eine Rührschüssel und verkneten alles miteinander - am besten mit den Knethaken ihres Handrührers. Wenn alles eine homogene Masse bildet, geben Sie die weiche Butter und den Schmand hinzu und kneten den Teig, bis er schön glatt ist. Abdecken und eine Stunde gehen lassen.

Danach teilen Sie den Teig in zwei gleich große Stücke, diese rasch zu Kugeln formen. Eine große Kastenform von 30cm Länge mit Butter einfetten und die beiden Kugeln hineinlegen, mit dem verqurilten Ei bestreichen und eine weitere Stunde gehen lassen. Obacht, dass das Tuch nicht an dem Teig kleben bleibt. Die Kugeln sollten sich nach der Gehzeit berühren.

Den Ofen auf 165 Grad (Umluft) vorheizen, den Toast noch ein zweites Mal mit Ei bestreichen und dann 30 bis 35 Minuten backen. Besonders glänzend wird der Toast, wenn Sie ihn "mit Schwaden backen", das bedeutet, sie heizen ein zweites Backblech weiter unten mit vor und geben unmittelbar, bevor Sie die Kastenform auf das Backblech in der mittleren Schiene schieben, 50 g Wasser auf das untere Blech. Backofentür verschließen, dann bleibt der Dampf drin.

Lassen Sie sich dieses richtig gute Toastbrot schmecken.

Stets neue Rezepte haben wir bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!


10