Bayern 1 - Heute im Stadion


23

André Siems Angekommen bei der Königsdisziplin

André Siems wuchs gleich in drei Ländern auf: Deutschland, Österreich - und Italien. Daher auch seine besondere Leidenschaft für den Calcio und sein Temperament am Mikrofon. Wenn er im Stadion Gänsehaut hat, bekommt sie auch der Hörer.

Stand: 04.01.2015

BR-Fußballreporter André Siems | Bild: André Siems/BR

Geburtsjahr
Ein Jahr nach dem deutschen WM-Sieg 1974

Heimatverein
SpVgg Unterhaching
Lieblingsvereine: Juventus Turin / Reggina Calcio

Weg zum Fußballreporter
Anfangs habe ich beim Fernsehen (Premiere/Sky) den argentinischen, brasilianischen, englischen, italienischen und spanischen Fußball kommentiert, was wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Irgendwann wurde ich dann vom BR gefragt, ob ich es gerne mal im Radio versuchen will. Ich habe gleich zugesagt, weil es für mich die Königsdisziplin des Kommentierens ist!

Erstes kommentiertes Spiel
Lanus – Boca Juniors in der argentinischen Liga (Clausura Meisterschaft), im Radio: SpVgg Greuther Fürth – TSV 1860 München

Genialstes kommentiertes Spiel
Juventus Turin – Inter Mailand 2005: 90 Minuten Power-Fußball, tolle Spielszenen, ein Del Piero in Höchstform. Leider hat das Spiel nur 90 Minuten gedauert, aber ich durfte es mit Gänsehaut kommentieren. Im Radio war es Manchester United – FC Bayern 2010, als die Bayern noch ein 0:3 in ein 2:3 verwandelt haben und eine Runde weiter gekommen sind!

Kuriosestes Erlebnis im Stadion
Beim Champions League-Spiel Florenz – Bayern, als nach der Last Minute- Pleite der Fiorentina die italienischen Fans die Pressetribüne gestürmt haben und mit uns wild zu diskutieren anfingen. Wir konnten sie auf Italienisch beruhigen und wurden sogar noch auf ein Glas Wein und leckeren Prosciutto di Parma eingeladen.

Schönste Panne bei einer Übertragung
Spiel Köln gegen Bayern im Dezember 2011: Ribéry bekommt die gelb-rote Karte und ich sag so vor mich hin, wie dumm und sinnlos die Aktion war – ohne zu wissen, dass alles, was ich sagte schon live im Radio zu hören war.

Lieblingsspieler
Alessandro Del Piero. Feiner Kerl, den ich bei Champions League-Spielen der Bayern interviewen durfte und der immer höflich und nett war. Bei der WM 2006 erkannte er mich sogar und hat seinen Boykott gegen die italienischen Medien für mich gebrochen und mir tolle Antworten gegeben. Außerdem macht keiner so schöne Tore wie Del Piero!

Interessen und Beschäftigungen außer Fußball
Ich liebe Langlauf, fahre den Skatingstil und bin so oft es geht auf der Strecke bei uns in Bayern. Außerdem schwimme ich viel und gerne im Sommer im wunderschönen Starnberger See. Lange Rennradtouren sind traumhaft durch unsere schöne bayerische Landschaft, und ich jogge natürlich gerne.


23