Bayern 1


61

Rodeln Bayern Die schönsten Rodelstrecken in Bayern

Genug vom Schlittenhügel vor der Haustür? Wir haben die schönsten Rodelstrecken Bayerns für Sie. Diese Ausflüge lohnen sich wirklich!

Stand: 03.01.2019

Eine Frau rodelt einen Berg hinunter. | Bild: mauritius-images

Der Wallberg bei Rottach-Egern - Oberbayern

Auf einer der längsten Rodelbahnen Deutschlands geht es sechseinhalb Kilometer hinab ins Tal. Rund eine halbe Stunde Rodelvergnügen heißt das. Mit einem Höhenunterschied von 825 Metern gehört die Strecke den Wallberg hinab zu einer der anspruchsvolleren Bahnen. 

Anfahrt: Wallbergstraße 26, Rottach-Egern. Kostenlose Parkplätze stehen an der Talstation zur Verfügung. Eine Bergfahrt mit dem Lift kostet 11 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder bis 15 Jahre. Der Rodelverleih ist täglich von 8:45 bis 15:30 Uhr geöffnet. Ein Leihrodel kostet 5 Euro (tägl. von 8:45 Uhr bis 15:30 Uhr). Schneetelefon: 08022/705370

Der Blomberg - Oberbayern

Der Blomberg in der Nähe von Bad Tölz lädt zu einer rasanten Abfahrt auf knapp zwei Kilometern ein. Die Bahn wurde in den letzten Jahren an vielen Stellen entschärft und ist nun in zwei Sektionen mit den Schwierigkeitsstufen leicht und mittel eingeteilt. Die steileren Strecken sollten nur geübte Rodler abfahren. Samstags findet das Nachtrodeln statt und die Bahn ist bis 22 Uhr mit Flutlicht beleuchtet.

Anfahrt: Am Blomberg 2, 83646 Wackersberg bei Bad Tölz. Parken kostet 2 Euro pro Tag. Eine einfache Fahrt mit dem Doppelsessellift kostet 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder bis 13 Jahre. Leihrodel gibt es ab 3,50 Euro. Schneetelefon: 08041/3726

Die Obere Firstalm am Schliersee - Oberbayern

Die sanfte Strecke ist zweieinhalb Kilometer lang und ist bestens für Familien geeignet. Auch mit kleineren Kindern ist ein langes Rodelvergnügen möglich. Scharfe Kurven gibt es hier nicht. Die Gehzeit nach oben beträgt ungefähr 45 Minuten, einen Lift gibt es nicht. Bis 22:30 Uhr wird die Bahn mit Flutlicht beleuchtet.

Anfahrt: Von der A8 die Abfahrt Weyern nehmen. Hier führt der Weg über Miesbach und Schliersee auf den Spitzingsattel. Parken kostet 5 Euro pro Tag. Am Parkplatz Spitzingsattel die Straße überqueren, die rechte Forststraße bei der Schranke passieren und dieser bis zur Oberen Firstalm folgen. Die Abfahrt ist wenige Meter von der Hütte entfernt. Rodelverleih bei der Hütte für 5 Euro. Schneetelefon: 08026/7302

Der Breitenberg bei Pfronten - Allgäu

Auch auf dem Breitenberg im Allgäu geht es stolze sechs Kilometer den Berg hinunter. Mit dem Lift kann man sich auf rund 1.600 Meter hochfahren lassen. Der Aufstieg dauert rund zweieinhalb Stunden. Wenn das Wetter mitspielt, hat man eine wunderbare Aussicht auf die Allgäuer Alpen.

Anfahrt: Tiroler Straße 176, 87459 Pfronten. Die Einzelfahrt mit der Breitenbergbahn kostet 17 Euro für Erwachsene und 9 Euro für Kinder (Rodelkarte inkl. Busrückbringer zur Talstation der Breitenbergbahn). Kostenlose Parkplätze stehen an der Talstation zur Verfügung. Leihrodel kosten 10 Euro. Schneetelefon: 08363/5820

Die Waldrodelbahn in Hochzell Bodenmais - Niederbayern

Wer es etwas ruhiger mag, ist hier in der Nähe vom großen Arber richtig. Auf zwei Strecken geht die Abfahrt durch den Bayerischen Wald. Die Familienstrecke ist etwas über drei Kilometern lang und vom Parkplatz aus in acht Minuten zu Fuß zu erreichen. Für die steilere Strecke ( im Schnitt 11,5 Prozent Gefälle) muss man rund eine halbe Stunde zu Fuß gehen. Sie ist etwas unter drei Kilometer lang. Einen Lift gibt es bei beiden Strecken nicht.

Anfahrt: Von der Tourist-Info am Rathaus sind es mit dem Auto ca. 6 Minuten über die Bahnhofstraße (Wechselt zwischendrin den Namen zu Arberseestraße, Schönebenen Straße und schließlich Arberseestraße) bis zum Parkplatz für die Rodelbahn Hochzell. Direkt am Parkplatz beginnt der Fußweg. An der Strecke selber gibt es keinen Rodelverleih. Die Skischulen in Bodenmais bieten aber Leihrodel an. Schneetelefon: 09924/778139

Die Bleaml Alm im Fichtelgebirge - Oberfranken

Rund um den Ochsenkopf gibt es einige Rodelbahnen. Die Bleaml-Alm ist zwar mit 130 Meter nicht so lang, dafür ist sie die schneesicherste Rodelstrecke am Ochsenkopf. Hier gibt es sanftes Rodelvergnügen für die ganze Familie.
Wer es etwas länger und abgelegener mag, sollte zur Naturrodelbahn Grassemann/ Fleckl. Mit über einem Kilometer ist sie die längste Bahn in der Gegend. Allerdings ist rodeln nur bei bestimmter Schneelage möglich. Unbedingt davor informieren, ob genug Schnee liegt.

Anfahrt Bleaml-Alm: Heinz-Brunner-Weg 1, 95686 Fichtelberg. Parkmöglichkeit vor Ort (kostenpflichtig). Schneetelefon: 09276/604. 
Anfahrt Naturrodelbahn Grassemann/Fleckl: Von Warmensteinach aus kommend in Richtung Ortsteil Grassemann. Auf der linken Seite kommt der Parkplatz und auf der Rechten Seite ist der Ausstieg der Rodelbahn. Schneetelefon: 09277/1401.

Kennen Sie schon unser Wintervögel-Quiz? Testen Sie Ihr Wissen rund um die Vogelarten, die bei uns überwintern


61