Bayern 1


2

Rahmen Fotorahmen selber machen

Sie sind schnelle und vor allem hübsche Mitbringsel oder Geschenke: selbst gemachte Rahmen. Unsere Anleitung ist einfach und das Ergebnis einfach schön.

Stand: 10.05.2019

Auf einem Brett liegt Origami-Papier, ein Klebestift sowie fertig gebastelte Papierrahmen. | Bild: Bogdan Kramliczek

Was braucht man für einen Rahmen?

Quadratisches Papier (zum Beispiel Origami- oder Faltpapier) - für einen Rahmen brauchen Sie vier Stück

Klebestift

Wie macht man einen Rahmen selbst?

Jetzt gehts ans Falten. Das Papier liegt in Rautenform vor Ihnen. Falten Sie jetzt die beiden seitlich gegenüberliegenden Ecken aufeinander. Dadurch entsteht eine gefaltete Mittellinie. Öffnen Sie das Papier wieder. Das Papier bleibt in Rautenform vor Ihnen. Jetzt falten Sie die obere, linke Seite zur Mittellinie. Im nächsten Schritt schalgen Sie das untere, spitze Ende nach oben und klappen es wieder auf.
Drehen Sie das Papier um und schlagen Sie das eben innen nach oben geschlagene Ende auf der umgedrehten Seite nach oben.
Das Papier wieder umdrehen und die zur Mittellinie eingeschlagene Seite erneut nach innen einschlagen.
Jetzt die rechte, bisher unangetastete Seite nehmen und in die gefaltete Tasche links unten hineinfalten.
Fertig ist der erste Rahmenteil.

Wiederholen Sie diesen Faltvorgang noch drei Mal.

Sie haben vier Rahmenteile gefaltet. Jetzt kommt der Klebestift zum Einsatz. Die Spitzen der Rahmenteile werden nacheinander mit Kleber versehen und so in die gefalteten Taschen des nächsten Rahmenteil gesteckt, sodass ein Quadrat entsteht.

Wählen Sie ein Foto aus, drehen Sie den Papierrahmen um und stecken Sie die Ecken des Fotos in die gefalteten Taschen.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Muttertagsgeschenk in letzter MinuteJetzt aber schnell: Mit dieser Anleitung bekommen selbst Menschen mit zwei linken Händen noch fix eine süße Aufmerksamkeit für Mama gebastelt.Gepostet von BAYERN 1 am Samstag, 11. Mai 2019

Fertig ist das Mitbringsel.


2