Bayern 1


36

Online Anzeige erstatten In der Corona-Krise Anzeigeerstattung besser online

Fahren Sie zur Zeit nicht zur Polizeidienststelle, wenn es nicht nötig ist: In Bayern können einige Delikte auch online angezeigt werden. Wie das funktioniert.

Stand: 28.09.2020

Mann erstattet an seinem Laptop eine Online-Anzeige | Bild: mauritius images

Die Polizei bittet darum, die Polizeidenststellen in den Zeiten von Corona nur im Notfall persönlich aufzusuchen. Auch Bayern hat ja eine Onlinewache: Dass man seine Strafanzeige online erstattet, ist bei einigen Delikten problemlos möglich, etwa bei Betrug bei Online-Auktionen, Fahrraddiebstahl sowie Sachbeschädigung an Fahrzeugen und Diebstähle aus dem Innenraum eines Autos. Das sind alles Verbrechen, bei denen die Polizei nicht sofort tätig werden muss. Es erleichtert jeden Betroffenen, wenn er schnell und problemlos an ein Aktenzeichen kommt und dies an seine Versicherung weitergeben kann.

Online-Anzeige erstatten - so geht's

Den Link zu Online-Anzeigeerstattung fnden Sie auf der Seite der Bayerischen Polizei: Auf dieser Webseite rechts oben unter "Infos und Funktionen" - auf "Online Anzeige erstatten" klicken.

Dort unten auf "Weiter" klicken, dann können Sie auf der nächsten Seite die Delikt-Art auswählen. Danach wieder auf "Weiter": Es folgen eine Rechtsbelehrung und eine Datenschutzerklärung. Sie geben Bundesland, Wohnort und Straße an. Und bekommen Ihre zuständige Polizeidienststelle angezeigt - danach schildern Sie das Delikt. Sie können auf dem Portal auch Kaufverträge, Bilder und Belege hochladen, zum Beispiel, wenn Sie bei einer Online-Auktion betrogen worden sind oder Ihr Fahrrad beschädigt wurde.

Wenn Sie das Formular absenden, landet es in der zuständigen Polizeidiensttelle und die dortigen Beamten nehmen dann zu Ihnen Kontakt auf.

Online-Wache Bayern

Bei einem Fahrraddiebstahl könne das Opfer in der Regel nicht mehr als die Rahmennummer an die Polizei weitergeben.

Bei schwereren Delikten müssen Sie auch weiterhin persönlich auf der zuständigen Polizeiwache erscheinen. In Corona-Zeiten aber besser vorher anrufen.

Bei Missbrauch gibt es eine Strafverfolgung

Bitte bedenken Sie: Wer falsche Anzeigen verfasst, der kann ermittelt und belangt werden. Die Polizei Bayern speichert die IP-Adresse des Rechners und den Zeitstempel.


36