Bayern 1


29

Omikron Test Welche Selbsttests erkennen Omikron?

Erkennen Corona-Schnelltests und Selbsttests auch die Omikron-Variante? Infos und Liste hier. Plus: Wie viele Omikron-Fälle in Bayern gibt es?

Stand: 10.01.2022 15:07 Uhr | Archiv

Wissenschaftlerin arbeitet in einem Labor an einem Test während der Corona-Pandemie. | Bild: mauritius images

Die Corona-Virus-Variante Omikron wurde das erste Mal am 24. November 2021 von Forscherinnen und Forschern in Südafrika entdeckt und bekannt gemacht. Die Variante "B.1.1.529" wurde einen Tag später von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als besorgniserregende Variante eingestuft. Vor allem die höhere Ansteckungsrate und die hohe Zahl an Mutationen auf dem Spike-Protein des Virus boten Anlass zur Sorge. Die große Hoffnung aber ist, dass Omikron mildere Verläufe verursacht. Die Datenlage reicht derzeit aber noch nicht aus, um dies abschließend zu beurteilen.

Welche Schnelltests erkennen Omikron?

Hier finden Sie die Liste von Selbsttests zur Eigenanwendung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) - mit Einschätzung der Sensitivität und Informationen, ob der gelistete Test vom PEI (Paul-Ehrlich-Institut) geprüft wurde. Hierzu und auch für die Einordnung der Werte dieser Liste wissenswert: Die Sensitivität eines Tests gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der durch diesen Test die Probe eines infizierten Menschen als "positiv" erkannt wird. Bei einer hohen Sensitivität ist die Falsch-negativ-Rate also klein. Die Spezifität eines Testes dagegen drückt die Wahrscheinlichkeit aus, mit der ein gesunder Mensch ein negatives Testergebnis bekommt.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat angekündigt, dass demnächst eine Positivliste mit Tests, die Omikron besonders gut erkennen, vom Paul Ehrlich Institut bereitgestellt wird.

Funktionieren Selbst-Tests bei Omikron?

Laut Einschätzung der Experten des Paul-Ehrlich-Instituts sind die meisten der in Deutschland zugelassenen Antigen-Schnelltests dazu in der Lage, die Omikron-Variante zu erkennen. 199 der untersuchten Tests haben die Prüfung bestanden. Generell können Antigen-Schnelltests eine Infektion nur entdecken, wenn eine hohe Viruslast besteht, so das PEI.

US-Gesundheitsbehörden hatten dagegen im Dezember 2021 von einer "geringeren Empfindlichkeit" von Schnelltests in Bezug auf Omikron gesprochen. Die Studien dazu sind aber noch nicht abgeschlossen.

Omikron-Test - wie wird Omikron in Bayern erfasst

Wie wird in Bayern die Zahl der Omikron-Infektionen erhoben und verfolgt? Ende November hatte das bayerische Gesundheitsministerium die Gesundheitsämter darüber informiert, dass die Labore positive PCR-Tests auf Varianten, besonders auf Omikron, untersuchen sollen, soweit möglich. In welchem Maß das geschieht, ist nicht bekannt. Außerdem müssen sich alle Reisenden, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Virusvarianten-Gebieten aufgehalten haben und nach Bayern einreisen, mit einem PCR-Test testen lassen, so das bayerische Gesundheitsministerium. Beides soll die Verbreitung der Omikron-Variante einzuschätzen helfen.

Corona-Test Omikron - aktuelle Zahlen

Hier finden Sie täglich aktualisiert die bundesweit bestätigen Fälle von Omikron-Fällen beim Robert Koch-Institut (RKI). Werktäglich vormittags wird diese Seite auf den neuesten Stand gebracht. Weiter unten auf der RKI-Website werden die Zahlen auch nach Bundesländern aufgeschlüsselt. 20.390 Omikron Fälle sind es am 10. Januar in Bayern seit Meldewoche 46/2021 bis heute gewesen, bundesweit sind es 89.464 Fälle in diesem Zeitraum - darin enthalten sind die sequenzierten Fälle, also Fälle, bei denen die Omikron-Variante durch Genomsequenzierung nachgewiesen wurde, aber auch die Verdachtsfälle, die durch speziell auf Omikron ausgerichtete PCR-Tests nachgewiesen wurden. Die Zahlen haben sich bundesweit im Vergleich zur Vorwoche verdreifacht. Bayern ist nach Nordrhein-Westfalen das Bundesland mit den meisten nachgewiesenen Omikron-Fällen.

Sequenzierung in Bayern - Projekt "Bay-VOC" 

In Bayern haben vor allem die Labore der Universitätskliniken die VOC, also die "variants of concern" im Blick und werten die Ergebnisse wissenschaftlich aus. Der zuständige Forschungsverbund nennt sich Bay-VOC. Er ist eine Kooperation der Uni-Kliniken und des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Die Forschungsdaten aus Bayern werden von Bay-VOC auch direkt an das Robert Koch-Institut gemeldet.

Omikron-Test - warum ein PCR-Test treffgenauer ist

Ein Antigenschnelltest reagiert auf Eiweiße auf der Virus-Hülle, PCR-Tests weisen das Erbmaterial des Virus in kleinsten Mengen nach - und sind deswegen auch bei der Omikron-Variante sehr viel treffgenauer.

Quarantäne bei Omikron?

Was Sie tun müssen, wenn Sie zwar geimpft sind, aber positiv auf das Corona-Virus getestet wurden: Corona geimpft Quarantäne. Und: Brauchen wir bald eine vierte Impfung?


29