Bayern 1


180

Der Bayerische Ministerpräsident bei BAYERN 1 Markus Söder im Interview über den Teil-Lockdown

Neue Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gelten ab 2. November - was die konkret bedeuten, beantwortete uns Markus Söder am Freitag, 30. Oktober, im BAYERN 1 Studio bei Marcus Fahn. Hören Sie hier das Interview.

Stand: 30.10.2020

"Es ist ein Lockdown light"

Ministerpräsident Markus Söder über den Teil-Lockdown bei BAYERN 1 Morgenmoderator Marcus Fahn: Im Interview erläutert der Politiker, wie der aktuelle Stand in Bayern ist und beantwortet die Fragen der HörerInnen. Darin erläutert er auch, weshalb bei den neuen Maßnahmen auch die Gastronomie vom Lockdwon betroffen ist. "Es gibt keinen Beleg, dass in der Gastro ein großes Ausbruchsgeschehen war, es gibt aber auch keinen Gegenbeleg." Das Ziel der großen Forschungsinstitute in Deutschland sei, Dreiviertel aller Kontakte zu reduzieren. Wenn man Schulen und Handel vom Lockdown ausnehmen wolle, sei das nur mit dem Schließen der Gastronomie erreichbar.

Was bedeutet der Katastrophenfall

In der Corona-Krise rückt in Bayern der sogenannte Katastrophenfall näher. Dieser Schritt ermögliche es, klare Strukturen in der Versorgung der Krankenhäuser zu schaffen, konkret dann auch die Zahl der Intensivbetten aufzustocken, so Söder. Landräte und Oberbürgermeister könnten dadurch schneller an finanzielle Unterstützung kommen.

Blick in die Zukunft

Die Perspektive ist laut Söder aber positiv: "Natürlich werden wir Corona überstehen", so der Ministerpräsident auf BAYERN 1, "das ist eine Frage der Zeit – ich hoffe, dass das im Frühjahr auf jeden Fall der Fall ist. Das geht dann, wenn alle gut mitmachen und wir alle nicht nur auf uns achten [...]."

Hier können Sie das ganze Gespräch nachhören:


180