Bayern 1


36

Karottenkuchen Rezept für Walnuss-Karottenkuchen mit Frosting

Dieses Rezept für einen Karottenkuchen mit Walnüssen und Frosting vom Blech ist so saftig und doch recht schnell nachzubacken, das hat selbst unseren Blechkuchenmann überrascht!

Stand: 28.02.2018

Ein Stück Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting | Bild: BR/Markus Konvalin

Zutaten Karottenkuchen vom Blech:

Boden:
400 g brauner Zucker
360 g Pflanzenöl
6 Esslöffel Joghurt (mindestens 3,5% Fettgehalt)
6 Eier
2 Teelöffel Vanilleextrakt
500 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
4 Teelöffel Zimt
½  Teelöffel Muskatnuss
1 Teelöffel Salz
500 g geriebene Karotten
300 g Walnüsse

Zutaten für das Karottenkuchen-Frosting

600 g Frischkäse
250 g zimmerwarme Butter
160 g Puderzucker
1 Vanilleschote
1 Teelöffel Salz

Wie macht man Karottenkuchen?

Braunen Zucker, Salz, Öl, Eier, Vanille, Zimt, Muskat und Joghurt in einer Schüssel verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mehl und Backpulver langsam unterheben und solange verrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Die Walnüsse grob hacken und mit den geriebenen Karotten zum Teig geben.

Das Backblech einfetten und leicht mit Zucker bestreuen. Den Teig hineinfüllen und den Kuchen bei 180 Grad Ober-Unterhitze im vorgeheizten Backofen für circa 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Frischkäse und Butter cremig schlagen und den Puderzucker unterrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herausholen. Die Frischkäsecreme mit dem Vanillemark und etwas Salz abschmecken.

Den Kuchen auskühlen lassen. Anschließend das Frosting in die Mitte geben und kreisförmig mit einem Löffel oder Spatel nach außen ziehen.

Das Karottenkuchen-Rezept zum Nachbacken hat unser Blechkuchenmann Martin Beer auf seinem Youtube-Kanal für Sie getestet:


Karottenkuchen


<

Noch mehr Rezepte unseres Blechkuchenmanns finden Sie auch bei Pinterest:


36