Bayern 1 - Experten-Tipps


31

Romanesco Salat vom gebratenen Romanesco

Romanesco ist ein Verwandter des Blumenkohls und hat eine Menge zu bieten: Er bringt Farbe auf den Teller und liefert eine große Portion Vitamin C. BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann bereitet daraus einen sommerfrischen Salat.

Stand: 24.06.2015

In einer Bowle ist ein Salat aus Romanesco angerichtet. | Bild: mauritius-images

Zutaten für den Romanesco-Salat:

1/2 1 Kopf Romanesco
150 g Haselnüsse, geschält
1 Schote Chili, klein, rot
1/2 Bund Thymian
1  Stk. Orange
1 EL Butter
2 EL alter Aceto Balsamico
50 ml weißer Essig
50 ml Gemüsebrühe
50 ml Haselnussöl
Olivenöl
Salz

Romanesco-Salat Zubereitung:

BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann

Romanesco in gleich große Röschen schneiden, in einer Pfanne mit Olivenöl, bei mittlerer Hitze, ringsum leichtbraun braten, mit einer kleinen Prise Salz würzen, einen halben Bund Thymian, eine längs eingeritzte Chilischote und zwei Streifen Orangenschale zugeben, anschließend einen großen Esslöffel Butter in der Pfanne aufschäumen lassen, durchschwenken, die Pfanne mit einem Deckel verschließen und vom Herd nehmen. Der Romanesco zieht jetzt im aufsteigenden Dampf der Butter gar und nimmt die Aromen auf.

Die Haselnüsse im vorgeheizten Backofen, bei 140°C Umluft, ca. 15 Minuten hellbraun rösten, anschließend grob zerstoßen und in eine Schüssel füllen. Weißen Essig, sowie je einen kleinen Schuss Haselnussöl und Gemüsebrühe zugeben, gut mit einem Schneebesen verrühren und dabei etwas Olivenöl einlaufenlassen. Zuletzt mit einer großen Prise Salz abschmecken.

Den Deckel von der Pfanne mit dem inzwischen gegarten Romanesco wegnehmen, Pfanne erneut auf den Herd stellen, die überschüssige Flüssigkeit verdampfen lassen und den Romanesco in der entstehenden "Nussbutter" kurz rösten.

Die gebratenen Romanescoröschen auf Tellern anrichten, mit einigen Tröpfchen altem Balsamico beträufeln und das Ganze mit der Haselnussvinaigrette samt gestoßenen Haselnüssen marinieren. Fertig ist der frische Salat.


31