Bayern 1 - Experten-Tipps


38

Pochierte Eier Perfekte Eier mit Alexander Herrmann

Pochierte Eier sind köstlich und ganz leicht zu machen. Zumindest, wenn man die Tipps von Bayern 1-Sternekoch Alexander Herrmann kennt.

Stand: 28.02.2018

Ein pochiertes Ei auf Toast | Bild: BR/Anna Ellmann

Pochierte Eier vorbereiten

  • 2 Stk. Eier
  • 100 ml Weißweinessig
  • Wasser

Pochierte Eier machen
Wasser und einen großzügigen Schuss Essig in einem Topf aufkochen. Eier vorsichtig aufschlagen und in eine kleine Schüssel füllen. Mit einem Kochlöffel stark im kochenden Essigwasser rühren, bis sich in der Mitte des Topfes ein Strudel bildet.

Welche Kochzeit bei pochierten Eiern?
Dann die Eier langsam hineingleiten und kurz köcheln, anschließend den Herd ausschalten und die Eier 2-4 Minuten im Wasser ziehen lassen.


Dazu: Nussbutterspinat

  • 1 Stk. Schalotte
  • 100 g Babyspinat
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Muskatnuss (frisch gerieben)

Spinat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Schalotten schälen, in feine Würfel schneiden und mit wenig Butter in einer großen Pfanne anschwitzen. Spinat zugeben, durchschwenken, leicht fallen lassen und mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

  • 2-3  EL Butter
  • 1 Prise Salz

Die Butter in einem kleinen Topf aufschäumen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren „nussig“ werden lassen. Anschließend vom Herd nehmen (eventuell in ein kaltes Gefäß umfüllen, damit die Butter nicht verbrennt) und mit einer Prise Salz abschmecken.

Alexander Herrmann wünscht Ihnen einen guten Appetit!


38