Bayern 1 - Aktionen

Das muss ein Bayer machen

99 Sachen Das muss ein Bayer machen

Stand: 24.11.2012

Illustration: Dackel betrachtet Tafeln, die ihn mit seinem Herrchen in einem Heißluftballon und auf einer Skisprungschanze zeigen | Bild: BR

Hier finden Sie unsere Sammlung der 99 Sachen, die ein Bayer einmal in seinem Leben gemacht haben sollte. Die Liste ist entstanden aus den mehr als 5.000 Ideen und Vorschlägen der Bayern 1-Hörer. Herzlichen Dank fürs Mitmachen und viel Spaß beim Stöbern.

Ab sofort stellen wir immer samstags zwischen 7.00 und 8.00 Uhr auf Bayern 1 eine der Sachen ausführlich vor, die ein Bayer einmal im Leben gemacht haben muss. Und weil Bayern so vielfältig ist, dass es kaum reinpasst in unsere Liste der 99 Sachen, können Sie uns gerne auch weiter Ihre Ideen und Vorschläge schicken. Die originellsten veröffentlichen wir im Programm von Bayern 1.

1. Einmal auf die Zugspitze wandern und sich bewusst werden, wie schön unser Bayern ist
unter anderem vorgeschlagen von Rodel-Legende Georg Hackl und Franz Perchtold, Ohlstadt (Oberbayern)

2. Einmal im Leben ein Edelweiß in freier Wildbahn sehen
unter anderem vorgeschlagen von Manfred Schröder, Oberstaufen (Schwaben)

3. Einmal auf dem Nürnberger Hauptmarkt "Drei im Weggla" essen
unter anderem vorgeschlagen von Edeltraud Schmid, Kemnath (Oberpfalz) und Josef Gröger, Egg (Schwaben)

4. Einmal auf Ski die Kandahar runterfahren
unter anderem vorgeschlagen von Nico Foltin, Rosenheim (Oberbayern)

5. Einmal dem "Letzten seines Standes" über die Schulter schauen (z.B. Geigenbauer, Glockengießer, Bürstenbinder, Schäffler, …)
unter anderem vorgeschlagen von Volker Strohmeier, Spiegelhütte (Niederbayern) und Alois Artmann, Hagelstadt (Oberpfalz)

6. Einmal eine Diskussion mit Armdrücken beenden, damit "a Ruah is"
unter anderem vorgeschlagen von Ramona Störrle, Meitingen (Schwaben)

7. Einmal das Echo vom Königsee erleben
unter anderem vorgeschlagen von Karl-Walter Ott, Ismaning (Oberbayern)

8. Einmal in einem Monat mit "r" Aischgründer Karpfen essen
unter anderem vorgeschlagen von Bernhard Schmitt, Dachsbach (Mittelfranken) und Helga Herbst, Schwabach (Mittelfranken)

9. Einmal eine Kuh melken
unter anderem vorgeschlagen von Klaus Schweighart, Vaterstetten (Oberbayern)

10. Einmal mit dem "Brandner Kaspar" ins Paradies schauen
unter anderem vorgeschlagen von Christine Richernik, Penzberg (Oberbayern) und Wolfgang Klinger, Tegernau (Oberbayern)

11. Einmal die Spider Murphy Gang live erleben
unter anderem vorgeschlagen von Gaby Settele, Aichach (Schwaben)

12. Einmal den Monte Kaolino runterrutschen
unter anderem vorgeschlagen von Hermann Falk, Hirschau (Oberpfalz) und Elisabeth Lindner, Gebenbach (Oberpfalz)

13. Einmal in Mundart bei einem Callcenter anrufen
unter anderem vorgeschlagen von Hans Zillner, Traunstein (Oberbayern)

14. Einmal bei Föhn in der Bavaria ihrem Kopf nachschauen, wie's ihr geht
unter anderem vorgeschlagen von Annemarie Zettl, Gmund (Oberbayern) und Erich Beer, München (Oberbayern)

15. Einmal über die Steinerne Brücke in Regensburg gehen
unter anderem vorgeschlagen von Monika Siffler, Wenzenbach (Oberpfalz) und Richard Nusser, Regensburg (Oberpfalz)

16. Einmal in Schrobenhausen Spargel stechen
unter anderem vorgeschlagen von Hannelore Dötterl, Meitingen (Schwaben)

17. Seinen Fuß einmal in jeden der sieben Regierungsbezirke setzen
unter anderem vorgeschlagen von Walter Gebhardt, Lauterhofen (Oberpfalz) und Reinhard Behrschmidt Küps (Oberfranken)

18. Einmal einen Schäffler-Tanz sehen
unter anderem vorgeschlagen von Achim Schneider, Kulmbach (Oberfranken) und Angelika Bihl, Nonnenhorn (Schwaben)

19. Einmal in Oberstimm über den Rossmarkt schlendern und eines der ältesten Volksfeste in Deutschland besuchen
unter anderem vorgeschlagen von Ernst & Edeltraud Schneider, Gaimersheim (Oberbayern) und Hans Faul, Genderkingen (Schwaben)

20. Einmal in Passau am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz stehen
unter anderem vorgeschlagen von Julia Knöferl, Augsburg (Schwaben)

21. Einmal ein Buchskranzl auf der Landshuter Hochzeit ergattern
unter anderem vorgeschlagen von Werner Schramm, Ergolding (Niederbayern) und Karin Dellinger, Neutraubling (Oberpfalz)

22. Bayern einmal von oben sehen, z.B. im Bayern 1- Ballon
unter anderem vorgeschlagen von Monika Sommer, Waldsassen (Oberpfalz) und Ingrid Zierlein, Würzburg (Unterfranken)

23. Einmal auf zwei Rädern auf den Kesselberg fahren
unter anderem vorgeschlagen von Brigitte Engel, Fürstenfeldbruck (Oberbayern)  und Franz Huhn, Kirchheim (Oberbayern)

24. Einmal Kraft tanken auf dem Walberla
unter anderem vorgeschlagen von Karin Prütting, Erlangen (Mittelfranken) und Georg Kroder, Schlaifhausen (Oberfranken)

25. Einmal eine fränkische Weinprobe genießen
unter anderem vorgeschlagen von Paula Scherf, Waldaschaff (Unterfranken) und Sonja Hering, Astheim (Unterfranken)

26. Einmal mit einem Waller an der Angel ringen
unter anderem vorgeschlagen von Klaus Kargl, Ergolding (Niederbayern)

27. Einmal bei einer Live-Sendung des Bayerischen Rundfunks im Publikum sitzen
unter anderem vorgeschlagen von Erwin Schmidt, Rain am Lech (Schwaben)

28. Einmal auf der Skiflugschanze in Oberstdorf stehen
unter anderem vorgeschlagen von Hans Singer, Sonthofen (Schwaben)

29. Sich einmal im Felsenlabyrinth Luisenburg verlaufen
unter anderem vorgeschlagen von Reiner Tröger, Röslau (Oberfranken) und Marion Vogel, Hohenberg (Oberfranken)

30. Einmal die Eisbachsurfer im Englischen Garten bewundern
unter anderem vorgeschlagen von Antje Klement, Obernburg (Unterfranken)

31. Einmal im Leben einen Tout beim Schafkopfen gewinnen
unter anderem vorgeschlagen von Johannes Goll, Erlangen (Mittelfranken)

32. Einmal mit Gerhard Polt-ern
unter anderem vorgeschlagen von Markus Leitner, Regensburg (Oberpfalz) und Johannes Schober, Kelheim (Niederbayern)

33. Einmal die mitgebrachte Brotzeit in einem Biergarten oder Bierkeller genießen
unter anderem vorgeschlagen von Corina Schedlbauer, Straubing (Niederbayern) und Monika Leisgang, Langensendelbach (Oberfranken)

34. Einmal eine Plenarsitzung im Bayerischen Landtag besuchen
unter anderem vorgeschlagen von Hildegard Müller, München (Oberbayern) und Stefan Tretter, Nürnberg (Mittelfranken)

35. Einmal eine Floßfahrt auf der Isar machen
unter anderem vorgeschlagen von Bernd Ludewig, München (Oberbayern) und Heinz Kastlmeier Gemünden (Unterfranken)

36. Einmal von einem Dackel Gassi geführt werden
unter anderem vorgeschlagen von Marie-Luise Vogt, Memmingen (Schwaben) und Albert Fritz, Zwiesel (Niederbayern)

37. Einmal einen Allgäuer Almabtrieb erleben
unter anderem vorgeschlagen von Rainer Maria Ernst, Winkelhaid (Mittelfranken) und Patrick Hanus, Ebern (Unterfranken)

38. Einmal ein Open-Air im Münchner Olympia-Stadion erleben
unter anderem vorgeschlagen von Rolf Villhauer, Dittelbrunn (Unterfranken)

39. Einmal eine frische Pris Schmaizla schnupfen
unter anderem vorgeschlagen von Rüdiger Fröba, Steinbach OT Buchbach (Oberfranken) und Anton Seidl, Iggstetten (Niederbayern)

40. Einmal beim Maibaumstehlen dabei sein
unter anderem vorgeschlagen von Johann Hofbauer, Simbach am Inn (Niederbayern); Leonhard Spitzauer, Anzing (Oberbayern)

41. Einmal die Heimat des weiß-blauen Rautenwappens besuchen: die Stadt Bogen
unter anderem vorgeschlagen von Alexander Fischer, Bogen (Niederbayern) und Brigitta Dobler, München (Oberbayern)

42. Einmal nach einem warmen Sommerregen in die Schwammerl gehen
unter anderem vorgeschlagen von Heiner Eberhard, München (Oberbayern) und Sepp Kreuzer, Oberviechtach (Oberpfalz)

43. Einmal mit einem Preißn auf Wolpertinger ansitzen
unter anderem vorgeschlagen von Lothar Bredl, München (Oberbayern) und Johannes Höhensteiger, Bad Endorf (Oberbayern)

44. Einmal einen bayerischen Volkstanz lernen (z.B. Zwiefacher, Plattler, Schottischer, Rheinländer…)
unter anderem vorgeschlagen von Franz Hüttner, Neudorf bei Luhe (Oberpfalz) und Anne Stumbaum, Gmund (Oberbayern)

45. Einmal im Leben dabei sein, wenn der Club gegen die Bayern gewinnt
unter anderem vorgeschlagen von Alfred Stöth, Fuchsstadt (Unterfranken)

46. Einmal auf einem Natureisweiher Eisstockschießen   
unter anderem vorgeschlagen von Dieter Constroffer, Gundelfingen (Schwaben) und Christa Steiner, Bruck (Oberpfalz)

47. Aus Bayerischen Kult-Fernsehserien zitieren können
unter anderem vorgeschlagen von Nick Härtle, Weißenhorn (Schwaben)

48. Einmal die Passionsspiele in Oberammergau erleben
unter anderem vorgeschlagen von Hannelore Barth, Herrsching (Oberbayern) und Manfred Rödel, Erding (Oberbayern)

49. Einmal Kässpätzle selber vom Brett schaben
unter anderem vorgeschlagen von Marianne Heckelsmüller, Buchenberg (Schwaben)

50. Einmal als Altbayer zu einem Franken sagen: "Mia zwoa halt'n zamm" (und umgekehrt)
unter anderem vorgeschlagen von Karl-Heinz Kaikl, Geiersthal (Oberbayern)

51. Einmal im Leben die Bayern 1-Sommerreise besuchen
unter anderem vorgeschlagen von Tobias Barthelmes, Saal (Unterfranken) und Heinz-Dieter Jahn, Wunsiedel (Oberfranken)

52. Einmal einen alten Eicher oder Lanz-Bulldog mit der Hand anschmeißen
unter anderem vorgeschlagen von Ernst Binder, Grafing (Oberbayern) und Barbara Thoma, Augsburg (Schwaben)

53. Alle sieben bayerische Weltkulturerbe-Stätten besuchen: Würzburger Residenz, Wieskirche im Pfaffenwinkel, Bamberger Altstadt, Regensburger Altstadt, Limes, das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth und die Prähistorischen Pfahlbauten rund um die Alpen
unter anderem vorgeschlagen von Luise Opitz, Rattelsdorf (Oberfranken) und Gudrun Burghart, Biberbach (Schwaben)

54. Einmal eine kesselfrische Weißwurscht zuzeln
unter anderem vorgeschlagen von Dokumentarfilmer Franz-Xaver Gernstl und Rudolf Weber, Frauenau (Niederbayern)

55. Einmal eine Fuß-Wallfahrt mitmachen
unter anderem vorgeschlagen von Birgit Steiniger, Höchberg (Unterfranken) und Hugo Leitenmaier, Pfronten (Schwaben)

56. Es einmal mit einer grantigen bayerischen Bedienung aufnehmen
unter anderem vorgeschlagen von Traudl Myslakowski, Köfering (Oberpfalz)

57. Mindestens einmal was für die Gemeinschaft tun
unter anderem vorgeschlagen von Monika Verchow, Mellrichstadt (Unterfranken) und Franz Xaver Eder, Reisbach (Niederbayern)

58. Einmal ein bayerisches Königsschloss besuchen
unter anderem vorgeschlagen von Alois Kammermeier, Ebersbach bei Dachau (Oberbayern)

59. Einmal auf dem Oktoberfest vom Schichtl geköpft werden
unter anderem vorgeschlagen von Georg Michi, Oberschleißheim (Oberbayern)

60. Einmal in der Mitte Bayerns stehen: am großen Markierungsstein in der Gemeinde Kipfenberg/ Altmühltal
unter anderem vorgeschlagen von Michael Neumayer, Riedenburg (Niederbayern) und Norbert Maier, Trostberg (Oberbayern)

61. Einmal Knödel oder Klöße selber machen
unter anderem vorgeschlagen von Udo Bachmann, Heimbuchenthal (Unterfranken) und Angela Negra, Wiesau (Oberpfalz)

62. Einmal einen Luchs in der Natur sehen (z.B. im Nationalpark Bayerischer Wald)
unter anderem vorgeschlagen von Susanne Wagner, Regen (Niederbayern)

63. Einmal im Leben muss ein Bayer aufmucken!
unter anderem vorgeschlagen von der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Robert Bergmueller, Bayerbach (Niederbayern)

64. Einmal auf der Walhalla den Sonnenuntergang erleben
unter anderem vorgeschlagen von Daniela Koder, Alteglofsheim (Oberpfalz) und Christian Greisinger, Straubing (Niederbayern)

65. Einmal eine Zeitreise in Bayerns Frühgeschichte unternehmen
unter anderem vorgeschlagen von Monika Weigl, Altdorf (Niederbayern) und Ute Grimm, Solnhofen (Mittelfranken)

66. Einmal einen treffen, der einen kennt, der die Weiße Frau gesehen hat
unter anderem vorgeschlagen von Maximilian Berg, Cham (Oberpfalz)

67. Einmal Auszogne / Kiachl selber rausbacken
unter anderem vorgeschlagen von Ingeborg Hamisch, Sesslach (Oberfranken)

68. Einmal in den kältesten See Bayerns hüpfen: den Funtensee im Steinernen Meer
unter anderem vorgeschlagen von Waltraud Gschoßmann, Ramsau (Oberbayern) und Hermann-Josef Brester, Chieming-Hast (Oberbayern)

69. Einmal bei der Lindenkirchweih auf der Limmersdorfer Linde tanzen
unter anderem vorgeschlagen von Elke Pargent, Bayreuth (Oberfranken)

70. Eine weiße Rose an den Gedenkstein für die Geschwister Scholl legen
unter anderem vorgeschlagen von Eva-Maria Kemnitzer, Neuendettelsau (Mittelfranken)

71. Einmal im Leben durch die Hölle gehen: durchs Höllental entlang der Selbitz
unter anderem vorgeschlagen von Nadine Hofmann, Hof (Oberfranken)

72. Einmal durch das wiedervereinte Mödlareuth spazieren
unter anderem vorgeschlagen von Reinhold Reinkraut, Lichtenberg (Oberfranken) und Dietmar Pregler, Windischeschenbach (Oberpfalz)

73. Einmal die BMW-Welt oder das AUDI-Forum besuchen
unter anderem vorgeschlagen von  Isabelle Knauf, Wolfratshausen (Oberbayern)

74. Einmal mit allen bayerischen Wassern gewaschen sein. (z.B.: den Donaudurchbruch bei Kelheim durchfahren, abtauchen im Thermalwasser des Bäderdreiecks ...)
unter anderem vorgeschlagen von Jeannette Scheidle, Stadtbergen (Schwaben) und Berthold Kunz, Bad Abbach (Niederbayern)

75. Einmal ins Salzbergwerk Berchtesgaden einfahren
unter anderem vorgeschlagen von Eva Maria Sahler, München (Oberbayern) und Monika Pfnür, Berchtesgaden (Oberbayern)

76. Einmal im Sommer Christbaumschmuck kaufen: im Weihnachtsdorf in Rothenburg
unter anderem vorgeschlagen von Stefan Strasser, Eichstätt (Oberbayern)

77. Einmal ein Bierfassl selber anzapfen
unter anderem vorgeschlagen von Oskar Stock, Ergolding (Niederbayern)

78. Einmal auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt den Prolog erleben
unter anderem vorgeschlagen von Helga Spangler, Rechberg (Oberpfalz)

79. Einmal mit Deutschlands einziger offizieller Postkutsche von Bad Kissingen nach Bad Bocklet reisen
unter anderem vorgeschlagen von Eberhard Schellenberger, Würzburg (Unterfranken)

80. Einmal bei Windischeschenbach am tiefsten Bohrloch der Welt stehen
unter anderem vorgeschlagen von Sebastian Klapdor, Herrsching (Oberbayern)

81. Einmal Schützenkönig werden
unter anderem vorgeschlagen von Ottilie Stempfhuber, Langquaid (Niederbayern) und Gerhard Mark, Grafenwöhr-Hütten (Oberpfalz)

82. Einmal nach dem "Wirtshaus im Spessart" suchen
unter anderem vorgeschlagen von Dirk Kunkel, Neuhütten (Unterfranken) 

83. Einmal Bayerns einzigen Leuchtturm besteigen (in Lindau am Bodensee)
unter anderem vorgeschlagen von Peter Hirsch, Immenstadt (Schwaben)

84. Einmal Albrecht Dürer besuchen (z.B. Pinakothek, Dürerhaus…)
unter anderem vorgeschlagen von Veronika Holzer, Furth (Niederbayern)

85. Einmal Michl Müller bei "Fastnacht in Franken" erleben
unter anderem vorgeschlagen von Kathrin Alpert, Illertissen (Schwaben) und Marika Kleinlein, Schwabach (Mittelfranken)

86. Einmal nachschauen, ob's den Mühlhiasl wirklich gegeben hat
unter anderem vorgeschlagen von Thomas Brandl, Maitenbeth (Oberbayern)

87. Einmal einen bayerischen Klassiker lesen (z.B. Oskar Maria Graf, Ludwig Thoma, Emerenz Maier…)
unter anderem vorgeschlagen von Rolf-Jürgen Lang, Hofstetten (Oberbayern) und  Marianne Gerlach, Warngau (Oberbayern)

88. Einmal mit Haindling die inoffizielle Bayernhymne singen: Bayern, des san ma mia
unter anderem vorgeschlagen von Andreas Hasler, Dengling (Oberpfalz) und Peter Mühlleitner, Neumarkt (Oberpfalz)

89. Einmal den Spuren der Blauen Reiter folgen (z.B. im Franz Marc-Museum in Kochel am See oder Münter-Haus in Murnau)
unter anderem vorgeschlagen von Tonia Sirtl, München (Oberbayern)

90. Einmal in Tracht auf eine festliche Veranstaltung gehen
unter anderem vorgeschlagen von Skilegende Rosi Mittermeier und Maximilian Helmbrecht, Straubing (Niederbayern)

91. Einmal eine Vorstellung der Augsburger Puppenkiste sehen
unter anderem vorgeschlagen von Reinhold Schmal, München (Oberbayern); Helga Schaller, Augsburg (Schwaben)

92. Einmal im Rieskrater bei Nördlingen auf geologische Spurensuche gehen
unter anderem vorgeschlagen von Gabriele Heinlein, Neusäß (Schwaben); Peter Fischer, Nördlingen (Schwaben)

93. Einmal in Burghausen bei der Jazzwoche um die Häuser ziehen
unter anderem vorgeschlagen von Rainer Binder, Burghausen (Oberbayern)

94. Einmal auf dem Flohmarkt einen Schatz entdecken
unter anderem vorgeschlagen von Gertrud Bader, Dirlewang (Schwaben)

95. Einmal bei einem bayerischen Sternekoch essen
unter anderem vorgeschlagen von Stefan Süß, Vilshofen (Niederbayern) und Adolf Reinhart, Eisingen (Unterfranken)

96. Einmal eine Braut entführen
unter anderem vorgeschlagen von Hildegard Haltmayr, Aindling (Schwaben) und Christoph Wimmer, München (Oberbayern)

97. Einmal ein Rauchbier im historischen Bamberger Brauereiausschank Schlenkerla trinken
unter anderem vorgeschlagen von Elisabeth Mager, Ebensfeld (Oberfranken) und Ralf Deller, Rattelsdorf (Oberfranken)

98. Einmal seinem Schatz ein Lebkuchenherzerl schenken
unter anderem vorgeschlagen von Schlagersänger Roberto Blanco und Beatrix Rabl, Straubing (Niederbayern)

99. Einmal die Bayernhymne auswendig mitsingen
unter anderem vorgeschlagen von Sylvia Koch, Wolfratshausen (Oberbayern) und Gotthard Zierer, Würzing (Niederbayern)