Bayern 1


97

Führerschein-Quiz Marcus Fahn macht die Führerscheinprüfung

36,8 Prozent der Fahranfänger fallen durch die theoretische Führerscheinprüfung, obwohl die Prüfung laut TÜV nicht schwieriger geworden ist. Unser Morningshow-Moderator Marcus Fahn hat daraufhin den Selbsttest gemacht und die Führerscheinprüfung zum Spaß nochmal probiert – und wäre durchgefallen. Sehen Sie hier seine praktische Prüfung im Video und testen Sie Ihr theoretisches Wissen.

Stand: 05.03.2019

Moderator Marcus Fahn sitzt neben der Fahrlehrerin Nina Kandlbinder von der Fahrschule Bruckmaier in München im Auto. | Bild: BR

Theoretische Führerscheinprüfung: Immer mehr fallen durch

2017 schafften laut Kraftfahrt-Bundesamt 36,8 Prozent der Führerscheinanwärter die Theorieprüfung nicht. 2016 waren es noch 35 Prozent. Bei der praktischen Prüfung fielen 2017 28,1 Prozent der Anwärter durch. 2016 rasselten nur 26 Prozent der Führerscheinanwärter durch die praktische Prüfung. Laut TÜV sind die Prüfungen nicht schwerer geworden. Ein Grund könnte sein, dass der Verkehr deutlich komplexer geworden ist. Vielleicht legen Jugendliche aber auch nicht mehr so viel Wert darauf, selbst Autofahren zu können.

Auch unser Kollege Marcus Fahn hat sich 25 Jahre, nachdem er die Prüfung erfolgreich abgelegt hat, nochmal der theoretischen Prüfung gestellt - und wäre durchgefallen...

In der praktischen Prüfung an der Seite von Fahrlehrerin Nina Kandlbinder von der Fahrschule Bruckmaier in München schlug sich der BAYERN 1 Moderator dann schon etwas besser.

Beifahrer schauen heute aufs Smartphone statt auf die Straße

Ein weiterer Aspekt für die hohe Durchfallquote könnte sein, dass Jugendliche sich viel mehr für Ihr Smartphone interessieren, als für das Verkehrsgeschehen. Früher schauten Jugendliche als Beifahrer aus dem Fenster und verfolgten bewusster, was der Fahrer tat. Heute verharrt der Blick eher auf dem Smartphone. Dadurch könnte der Bezug zum Verkehr verloren gegangen sein. Der ADAC vermutet, dass der Alltag der Jugendlichen so stressig sei, dass die Jugendlichen nicht wissen, welcher Anforderung sie sich zuerst widmen sollen. Der Führerschein steht dabei nicht auf Platz eins der To-do-Liste.

"Wir wissen nicht, warum so viele durch die Prüfung fallen. Wir haben dazu keine belastbaren Zahlen. Es hat aus meiner Sicht damit zu tun, dass wir einen Anstieg bei den fremdsprachigen Prüfungen haben und dass die Videoaufgaben in der Theorie seit 2014 dazugekommen sind, die man sich sehr genau ansehen muss. Ein weiterer wichtiger Punkt: Früher lernte man mit Hilfe von Fragebögen, heute lernt man mit einer App. Da ist die Gefahr der Ablenkung größer."

Boris Grosskinsky, Fahrschule Grosskinsky, Miltenberg

Neue Führerscheinfragen seit 2018

Seit dem 1. April 2018 gibt es 58 neue oder überarbeitete Textfragen sowie 13 neue Videofragen. Die Videofragen sind seit 2014 Bestandteil der theoretischen Fahrprüfung. Die dargestellten Verkehrssituationen darf man sich in der Prüfung bis zu fünf Mal ansehen, bevor man eine Antwort geben muss.

Führerscheinquiz Klasse B

Würden Sie Ihren Führerschein heute nocheinmal bestehen? Testen Sie ihr Wissen:

Was ist im Auto erlaubt

Den Führerschein sollte man immer dabeihaben, aber darf man schlafen, Alkohol trinken, dekorieren? Diese Regeln gelten: Was ist im Auto erlaubt?


97