Bayern 1


13

Frittata Rezept für italienisches Omelett

Es geht in den Urlaub und im Kühlschrank liegen noch ein paar Kleinigkeiten rum? BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann zaubert eine schmackhafte Frittata mit Zucchini und Paprika. Geht schnell und die Kühlschrank-Reste sind auch weg.

Stand: 27.07.2018

Frittata mit Gemüse räumt den Kühlschrank vorm Urlaub auf | Bild: mauritius-images

Frittata Zutaten:

5 Stk. Eier
50 ml Milch oder Sahne
50 g Parmesan
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Stk. Zwiebel
1 Stk. Zucchini
1 Schote Paprika
2 Stk. Tomaten
Olivenöl

Wie macht man Frittata?

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Tomaten blanchieren, die Haut abziehen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

Zucchini und Paprika waschen, putzen und ebenfalls würfeln.

Eier mit Milch (oder Sahne) und fein geriebenem Parmesan mischen und mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Die Zwiebelwürfel in einer großen Pfanne (mit ofenfestem Griff!) mit wenig Olivenöl auf dem Herd anschwitzen, Paprika und Zucchini zugeben, mit anschwitzen und zuletzt die Tomatenwürfel unterschwenken. Dann mit der Eimasse auffüllen und in der Pfanne im Backofen, bei 160°C Ober-/Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen.

Anschließend herausnehmen, kurz stehen lassen, auf ein großes Schneidebrett stürzen, in Stücke schneiden und servieren.

Idee vom Sternekoch

Die Frittata-Stücke mit frischen Blattsalaten servieren.

Die Frittata lässt sich mit den unterschiedlichsten Gemüsekombinationen zubereiten, je nachdem was man zuhause im Kühlschrank hat. Nach Belieben lässt sich die Eimasse auch mit unterschiedlichen, fein geschnittenen Kräutern oder Gewürzen verfeinern.


13