Bayern 1


12

"Fahndungserfolg" in Holzkirchen Entlaufener Pfau "Bawi" von Polizei festgenommen

Der in Holzkirchen aufgetauchte Pfau "Bawi" ist wieder daheim. Nach intensiver "Polizeifahndung" konnte der ausgebüxte Pfau wieder eingefangen und zu seiner Eigentümerin nach Egling gebracht werden.

Von: Martin Binder

Stand: 16.05.2018

HANDOUT - 09.05.2018, Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Blauer Pfau präsentiert sich vor dem Maurischen Landhaus der Wilhelma in Stuttgart.. (zu dpa-Meldung: «Exotische Balz im königlichen Garten» vom 10.05.2018) Foto: Harald Knit/Wilhelma Stuttgart /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits | Bild: dpa-Bildfunk/Harald Knit

Anwohner im Bereich der Krankenhausstraße in Holzkirchen gelang es, den Vogel "festzunehmen". Wie die Polizei mitteilte, gab der zuständige Jagdsachbearbeiter der Holzkirchner Polizei wertvolle Tipps, um das Tier einzufangen.

Die Eigentümerin von "Bawi" aus Egling nahm ihn sichtlich erfreut wieder in Empfang. Sie bedankte sich mehrmals bei allen Mitwirkenden, berichtete die Polizei, die abschließend feststellte: "Die Fahnung nach Pfau "Bawi" kann eingestellt werden."

Polizei ermittelt Eigentümerin von Pfau "Bawi"

Der Pfau war vor ein paar Wochen in Holzkirchen im Landkreis Miesbach aufgetaucht – zur Verwunderung der Anwohner. Die Polizei wurde sofort aktiv und konnte die Eigentümerin ermitteln.

Die Frau aus Egling im Nachbarlandkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hielt den Vogel frei im Garten. Er war wohl durch einen Fuchs erschreckt worden und davongeflogen.


12