Bayern 1


17

Elektrische Zahnbürste Test Das sind die besten elektrischen Zahnbürsten

Runde Bürstenköpfe oder längliche, Schallzahnbürste oder Vibrationszahnbürste: Die Stiftung Warentest hatte elektrische Zahnbürsten im Test. Das sind die besten.

Published at: 20-1-2023

Eine elektrische Zahnbürste vor einem Mund | Bild: mauritius images

Elektrische Zahnbürste Test

17 elektrische Zahnbürsten hat die Stiftung Warentest aktuell getestet. Darunter waren sehr teure Modelle, die bis zu 267 Euro kosten, und günstige für 20 Euro. Es wurden sogenannte Schall-Zahnbürsten geprüft und auch Rotations-Zahnbürsten. 12 Modelle erhielten die Note "gut".

Lea Lukas von der Stiftung Warentest im Interview mit BAYERN 1: "Ein Vorteil bei den elektrischen Zahnbürsten ist, dass sie allein durch diese Vibration oder Rotation der kleinen Bürstenköpfe technische Putzschwächen ausgleichen können." Eines aber kann auch die beste elektrische Zahnbürste nicht, so Lea Lukas weiter, nämlich die Putzdauer und die Putzhäufigkeit verkürzen. Mindestens zwei Mal täglich für je mindestens zwei Minuten Zähneputzen - das gelte auch für die besten elektrischen Zahnbürsten.

Beste elektrische Zahnbürste

Die Testsieger des aktuellen Test der Stiftung Warentest sind die Philips Sonicare 9900 Prestige für 267 Euro, die Braun Oral B Genius X 20000 N für rund 87,50 Euro und die Philips Sonicare 9400 für 185 Euro.

Elektrische Zahnbürsten Test - Preissieger

So viel Geld muss man beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste aber nicht ausgeben. "Es gibt eine gute Bürste von Apacare, die kostet neu 69 Euro und da sind auch die Ersatz-Bürstenköpfchen vergleichsweise günstig", so Lea Lukas im Gespräch mit BAYERN 1. Gemeint ist das Modell Apacare Professional Sonic Toothbrush.

Auch der Drogeriemarkt dm hat eine - noch gut - getestete elektrische Zahnbürste im Angebot - die Dontodent Akku-Zahnbürste für 20 Euro.

Schallzahnbürste

Schallzahnbürste mit länglichem Bürstenkopf oder elektrische Zahnbürste mit rundem Kopf und Rotation - welche sind besser? Dazu sagt Lea Lukas, das hänge vom eigenen Putzverhalten ab: "Schallzahnbürsten mit länglichen Bürstenköpfen kommen für bequeme Putzer in Frage." Grund: Sie erreichen durch die größere Fläche der Bürste mehr Zähne gleichzeitig. Alle, die penible Putzer sind und sorgsam Zahn für Zahn reinigen, könnten auch zu den elektrischen Zahnbürsten mit den runden rotierenden Bürstenköpfen greifen.

Zahnputz-Apps

Einige der elektrischen Zahnbürsten im Test lassen sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Das sind Modelle von Oral-B, Philips und Playbrush. Die Warentester hat keine dieser Apps überzeugt. Die Apps sollen das Zahnputzverhalten optimieren und erinnern daran, Ersatzbürsten zu kaufen. Einerseits können die Apps vom Putzen ablenken, andererseits erheben diese auch Daten, die dann an Dritte verschickt und zu Werbezwecken genutzt werden.


17