Bayern 1


76

Aprikosenkuchen Rezepte für Aprikosen-Schmandkuchen

Zwei Rezepte für wunderbare Aprikosenkuchen zum Nachbacken: Einmal klassisch, einfach und gut wie von Oma mit Schmand und Mürbteig, einmal vanillig und fein als Aprikosen-Blechkuchen.

Stand: 17.07.2019

Ein saftig wirkender Aprikosenkuchen in einer Tarteform auf einer grauen Tischdecke, daneben Aprikosenhälften | Bild: BR

Klassischer Aprikosenkuchen

Mürbeteig (Angaben für 26 cm ø Tarteform):
250 g Mehl
125 g Butter
70 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Kalte Butter in Würfel schneiden und rasch mit den restlichen Zutaten zu einem homogegen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten kühl lagern.

Kalten Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform (eine Springform ginge auch) geben. An den Rändern hochziehen und die Überreste gegebenenfalls abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Zutaten Aprikosen-Schmandkuchen

400 g Aprikosen
400 g Schmand
2 Eier
100 g Zucker
20 g Stärke

Aprikosen entsteinen und halbieren. Schmand, Eier, Zucker und Stärke zu einer Masse verrühren und in die Kuchenform geben. Zum Schluss die halbierten Aprikosen mit der offenen Seite nach unten in die Füllung drücken.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad, Ober/-Unterhitze für ca. 25-30 Minuten backen.

Aufwendiger Vanille-Aprikosenkuchen vom Blech

Unser Blechkuchenmann Martin Beer benötigt sage und schreibe 12 Eier für diesen Kuchen. Kleiner Tipp: Wer mag, kann den Guss auch weglassen!

Zutaten für den Aprikosenkuchen (für ein tiefes Backblech)

Boden
200 g Butter
120 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale
320 g Weizenmehl Type  405
1 Prise Backpulver

Belag
80 g Aprikosenkonfitüre
700 g Aprikosen

Sauerrahmcreme
1 Vanilleschote
650 ml Milch (aufgeteilt in 500 ml und 150 ml)
100 g Zucker
100 g Butter
80 g Vanillepuddingpulver
500 g Sauerrahm
100 g Magerquark
4 Eier
5 Eigelb
70g Speisestärke
1TL abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz

Guss
15 g Vanillepuddingpulver
200 ml Milch
1 EL Zucker
160 g Sahne
2 Eigelb

Außerdem: Fett fürs Backblech

Aprikosenkuchen Zubereitung

Für den Mürbeteigboden Butter, Zucker, Ei, Salz und Zitronenschale in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Buttermischung sieben und anschließend einkneten. Nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig brandig. Danach den Teig in Frischhaltefolie einpacken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche auf 3 mm Stärke ausrollen und auf ein gebuttertes Backblech geben. Im vorgeheizten Ofen ca. 5 Minuten goldgelb vorbacken, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Die Aprikosen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen. Die Aprikosenkonfitüre in einem Topf erwärmen, glattrühren und den vorgebackenen Mürbeteigboden damit bestreichen.

Sauerrahmcreme Zubereitung:

Eine Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herausstreichen. Vanillemark mit 500 ml Milch, Zucker und Butter in einen Topf geben und aufkochen. 150 ml Milch mit dem Puddingpulver vermischen und in die kochende Vanillemilch geben, unter Rühren aufkochen, dann den Topf vom Herd ziehen. Sauerrahm mit Quark, Eiern, Eigelben, Stärke, Zitronenschale und Salz glatt rühren und mit  der gekochten Creme vermischen.

Für den Guss Vanillepuddingpulver mit 20 ml Milch und Zucker gut vermischen. Restliche Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver zugeben und aufkochen. Den Pudding in eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen und anschließend glattrühren. Sahne und die Eigelbe untermischen, wenn nötig durch ein Sieb passieren. Wichtig ist, dass keine Klümpchen in der Masse sind. Etwas Sauerrahmcreme auf dem Mürbeteig verteilen, Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach unten darauflegen und mit der restlichen Creme abdecken und glattstreichen. Auf die Sauerrahmcreme ganz vorsichtig den Guss aufbringen und versuchen, dass sich Sauerrahmcreme und Guss nicht vermischen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen den Kuchen ca. 45 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Den erkalteten Kuchen aufschneiden und servieren. Lassen Sie es sich schmecken!


76