Bayern 1


5

Tierischer "Brandstifter" Alzenau: Auf der Suche nach Leckerli - Hund schaltet Herdplatte ein

In Alzenau hat ein Hund bei dem Versuch, an sein Futter zu gelangen, den Küchenherd angeschaltet. Die Hundebesitzerin bemerkte rechtzeig die gefährliche Situation. Sie erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Stand: 13.03.2018

Herdplatte | Bild: colourbox.com

Laut Polizei wurden Feuerwehr und Rettungsdienst am Montag gegen 18.30 Uhr zu einem vermeintlichen Küchenbrand in die Hanauer Straße in Alzenau gerufen. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass nur eine Plastikschüssel auf dem Herd verschmolzen war. Nachdem die 33-jährige Bewohnerin durch den beißenden Geruch auf das Geschehen aufmerksam geworden war, schaltete sie den Herd aus. Dabei erlitt sie eine leichte Rauchgasvergiftung. Zusammen mit ihren Haustieren rettete sie sich ins Freie.

Die Feuerwehr entlüftete das Haus. Wie sich herausstellte hatte der Hund der Bewohnerin auf der Suche nach Leckerlis, die er offenbar in der Schüssel auf dem Herd vermutete, irgendwie den Drehschalter der Herdplatte gedreht und so die Platte eingeschaltet.


5