Bayern plus


4

Tag der Verliebten Wie wäre es mit einem Gedicht zum Valentinstag?

Valentinstag – der Tag der Verliebten, der Tag der Romantik mit Blumen, Kerzenschein und Liebesgedichten. Falls Sie Ihre Liebe auch gern erklären würden, Ihnen aber die Worte fehlen – dann könnte Ihnen ein Auftrags-Dichter oder -Dichterin helfen.

Stand: 12.02.2019

Geschenke, Blumensträuße, ein Candle Light Dinner – am Valentinstag wird einiges aufgeboten, um die Flamme des Herzens zu bezaubern. Wieso nicht auch ein Liebesgedicht verfassen? Nun, nicht jedem fließen die passenden Worte geschmeidig aus der Feder. In solch einem Moment kommen Auftrags-Dichter oder -Dichterinnen ins Spiel.

Liebesgedichte wie von Cyrano de Bergerac

Cyrano der Bergerac

Den Erfolg von Auftragsgedichtern könnte man mit Cyrano der Bergerac erklären. Er ist die Titelfigur eines französischen Dramas von Edmond Rostand. Cyrano ist Dichter des 17. Jahrhunderts mit einer riesigen Nase. Wegen dieser traut er sich nicht, seiner reizenden Cousine Roxane seine Liebe zu gestehen. Stattdessen verrät sie ihm, dass sie in den aparten, aber etwas dummen Kadetten Christian verliebt ist. Cyrano schreibt für ihn Gedichte und legt ihm Worte in den Mund, die so schön sind, dass Roxane sich immer mehr in Christian verliebt. Die Macht der Sprache – wohl dosiert und genau angewandt!

Gedichte für den Valentinstag

Auftragsgedichte – auch für den Valentinstag – schreibt zum Beispiel auch Jacqueline Thiele aus Karlsruhe. Neben Gedichten verfasst sie zum Beispiel auch Reden aller Art. Die Juristin hat zudem Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte studiert und liebt, wie sie auf ihrer Webseite erzählt, die schönen Dinge des Lebens.

Um die passenden Worte für ihre Auftraggeber zu finden, muss sie natürlich einiges über den Anlass, die Stimmung und die Aussage der Texte und Gedichte wissen, die sie verfasst. Nur dann lassen sich der richtige Ton, die passende Melodie finden, wenn eine Idee dahinter, ein roter Faden oder ein entsprechendes Leitmotiv klar sind.


4