Bayern plus - Der Vormittag


7

Zukunft Sind bald Roboter unter uns?

Die Roboter aus den Zukunftsfilmen waren schreckliche Ungetüme, die sich meist gegen die Menschen aufgelehnt haben. Die Roboter, mit denen wir künftig zu tun haben werden, sollen anders sein: nett, lieb, hilfreich und putzig. Autor Ulrich Eberl hat ein Buch über unsere Zukunft mit Robotern geschrieben: "Smarte Maschinen"

Stand: 28.06.2016

Angst vor Robotern? Dazu ist es eigentlich schon zu spät, denn die denkenden Maschinen sind längst unter uns: wir sprechen mit dem Smartphone, der Kühlschrank sagt uns, dass Milch oder Käse ausgegangen sind, Computer spielen Schach mit Weltmeistern - und gewinnen auch noch. Das ist aber erst der Anfang, denn die Maschinen werden immer klüger, "smarter", um einen englischen Ausdruck zu bemühen.

Der Wissenschaftsjournalist und Zukunftsforscher Ulrich Eberl hat in den führenden Labors recherchiert und aufgezeigt: wir stehen am Beginn eines neuen Zeitalters.

Einen winzigen Einblick gewährt uns der Roboter NAO - eigentlich ein Spielzeug, das aber selbstständig gehen kann, sprechen, zuhören und Fußball spielen. Ein Roboter, den es schon für 7.000,- Euro zu kaufen gibt. Knapp 50 cm hoch, kann das Kerlchen zuhören, sich hinlegen und wieder aufstehen, kann Befehle befolgen oder nach Strom rufen, wenn es merkt, dass die Batterie bald leer wird.


7