Bayern plus - Bayern plus - Das Sonntagsgespräch


3

Das Sonntagsgespräch Ausnahmekünstlerin Cornelia Corba

Mit zwölf Jahren wurde Cornelia Corba dank ihrer besonderen Begabung jüngstes Mitglied am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Seitdem hat sie eine immense Karriere – vor allem auch als Schauspielerin - hingelegt.

Stand: 17.06.2019

Als junges Mädchen studierte Cornelia Corba Gesang, Gitarre, Klavier, Schlagzeug und Conga. Mit 15 Jahren spielte sie an der Münchener Staatsoper Gitarre. Mit 17 erhielt sie den Musical-Preis für Nachwuchs im Theater des Westens in Berlin.

Eigene Shows und der Tatort

Von da an ist ihre Karriere als Schauspielerin nicht mehr aufzuhalten. Man kennt sie von der Bühne, vom Film und aus vielen Tatortkrimis. Heute konzentriert sie sich vorwiegend auf ihre eigenen Shows, z. B. über das Leben der Sängerin Alexandra, aber auch über die sagenumwobene „Gisela“, der ersten Wirtin in München.

Private Schicksalsschläge

Cornelia Corba lebte mit dem Regisseur, Autor und Komponisten Thomas Fuchsberger zusammen. Sein tragischer und früher Tod warf sie fast aus der Bahn. Außerdem starb ihre Schwester bereits mit 30 an einem Herzinfarkt. Cornelia Corba erzieht deswegen zusammen mit ihrer Mutter den Sohn ihrer Schwester.

Die Lieblingsmusik der Gäste

Jeder Gast bringt zum Sonntagsgespräch seine Musik mit: vom Lieblingsschlager, der ganz besondere Erinnerungen weckt, über ein Lied, das besonders zu Herzen geht bis hin zu einem Titel, zu dem es eine ganz persönliche Geschichte gibt. Und natürlich gibt es in den zwei Stunden zwischen 10.00 und 12.00 Uhr auch viel Schlagermusik zu hören - vom Klassiker bis zum neuesten Hit.


3