Bayern plus


8

Bayern plus präsentiert Vicky Leandros in München

Seit vielen Jahren ist sie die Grande Dame des deutschen Schlagers, nun lässt sie das Jahr 2017 mit ihren Weihnachtskonzerten festlich ausklingen. Am 22. Dezember tritt Vicky Leandros in München auf. Bayern plus präsentiert das Konzert.

Stand: 19.09.2017

Vicky Leandros | Bild: PGM Promoters Group Munich Konzertagentur

Auf ihrer Weihnachtskonzert-Tournee macht Vicky Leandros Station in der bayerischen Landeshauptstadt. Und sie hat sich eine ganz besondere Kulisse ausgesucht: die Kirche St. Matthäus. In vorweihnachtlicher Atmosphäre wird sie deutsche und internationale Weihnachtslieder singen und präsentieren. Begleitet wird sie dabei von einem Musiker-Trio: dem Pianisten Bo Heart, dem Gitarristen Roland Cabezas und Lothar Atwell (Schlagzeug und Blasinstrumente). Am Ende singt außerdem noch ein Münchner Kirchenchor mit. Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Abend mit der Ausnahmekünstlerin.

Infos und Tickets für das Weihnachtskonzert

Das von Bayern plus präsentierte Konzert beginnt am 22. Dezember um 19 Uhr – in der St. Matthäus Kirche in München. Die Ticktes gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Wer eine der VIP-Karten ersteht, kann sich auf eine persönliches Treffen mit Vicky Leandros freuen.

Seit 1965 im Geschäft

Bereits mit ihrer ersten Single "Messer, Gabel, Schere, Licht" feierte sie 1965 in Deutschland Erfolge. Zwei Jahre später nahm sie für Luxemburg am Grand Prix Eurovision teil und belegte mit "L´amour est bleu" den vierten Platz.

Viele Hits, eine Nummer eins

In den Olymp des Schlagerhimmels aber ist sie 1974 aufgestiegen: "Theo, wir fahr`n nach Lodz" – ein Gassenhauer, der auch heute noch bei keinem Schlager-Evergreen-Abend fehlen darf. Mehr als 55 Millionen Alben hat Vicky Leandros verkauft. Doch was man kaum glauben mag: Dieses Lied ist bisher ihr einziger Nummer-Eins-Hit geblieben.

Der Vater ermöglichte den Erfolg

Als kleines Mädchen ist sie mit ihrer Familie nach Hamburg ausgewandert. Deswegen hat Vicky Leandros bis heute zwei Pässe: einen griechischen und einen deutschen. Eigentlich heißt sie ja mit Vornamen nicht Vicky, sondern Vasiliki. Die Eltern ließen sich scheiden, Vicky blieb bei ihrem Vater, dem Komponisten, Texter, Sänger und Musikproduzenten Leo Leandros. Er ermöglichte ihr den Sprung ins Schlagergeschäft und in die Hitparaden.


8