Bayern plus


3

Das Sonntagsgespräch Rolf Seelmann-Eggebert - ein Berufsleben für die Royals

Eigentlich sollte Rolf Seelmann-Eggebert Jurist werden, wie sein Vater. Aber das Jurastudieren überließ er lieber einem seiner älteren Brüder. Schon seit Ende der 1970er Jahre ist er nun Adelsexperte für die ARD.

Stand: 22.10.2019

Rolf Seelmann-Eggebert verlegte sich früh von Jura auf Ethnologie, Völkerrecht und Soziologie - ideale Fächer für seine zweite Leidenschaft, den Journalismus. Im NDR und später in der ARD machte er Karriere, als Korrespondent für Westafrika und in London. Dort kam er automatisch in engeren Kontakt mit den Royals.

"Ich wollte eigentlich vernünftig über englische Politik berichten, das Königshaus hat mich nicht sonderlich interessiert."

Rolf Seelmann-Eggebert, Adelsexperte der ARD

Doch die Vorbereitung für die Hochzeit von Charles und Diana dauerte über ein halbes Jahr und so knüpfte er vertrauensvolle Kontakte. Mit seiner Sendung „Rund um den Big Ben“ hat er das Bild, das Deutsche von den Briten hatten, deutlich geändert. Später auch das Bild der Monarchie – mit weit mehr als Hochzeiten und Affären.

Adel und Geige


Und die regierenden Häuser haben sich auch verändert. Heute sind die Thronfolger wesentlich besser vorbereitet auf ihre Ämter, als je eine Generation vorher. Rolf Seelmann-Eggeberts Liebe und Leidenschaft für Afrika ist bis heute geblieben und die Liebe zur Musik. Der passionierte Geiger spielt noch heute in einem Orchester mit.


3