Bayern plus


1

Hygiene im Haushalt Was taugen Desinfektionsmittel?

Es gibt unzählige Reinigungsmittel, die mit dem Zusatz „desinfizierend“ werben. Doch was bedeutet das? Nützen diese Produkte etwas? Und worauf sollte man achten?

Stand: 28.11.2019

Einige spezielle Waschmittel, Hygienespüler und Desinfektionsmittel sollen Keime abtöten und werden daher als besonders gut erachtet. Doch was bedeutet der Zusatz „hygienisch rein“ wirklich?

Vorsicht vor Resistenzen

Desinfektionsmittel können in Deutschland die Zulassung als Arzneimittel oder Biozid haben. Bei Produkten, die in Drogerien oder Supermärkten verkauft werden, handelt es sich meist um Biozide. Wer nicht auf die Dosierung und die empfohlene Einwirkzeit achtet, riskiert, dass nicht alle Keime abgetötet werden. Dadurch kann es passieren, dass sich die überlebenden Keime an den Wirkstoff gewöhnen und Resistenzen bieten.

Tipps von der Expertin

Ein weiterer Nachteil: Bei Hautkontakt können Mikroorganismen der Hautflora abgetötet werden. Dort können sich dann neue Keime ansiedeln. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat mehrere solcher Desinfektionsmittel für den Haushalt untersucht. Unsere Hauswirtschafts-Expertin Elke Messerschmidt vom Kompetenzzentrum Hauswirtschaft in Triesdorf weiß, was die Produkte wirklich leisten und worauf man achten sollte.


1