Bayern plus


35

Deutscher Astronaut von der ISS zurück

Stand: 20.12.2018

Alexander Gerst schwebte schon 2014 fast ein halbes Jahr lang durch die Internationale Raumstation. Vom 8. Juni bis 20. Dezember 2018 war er ein zweites Mal auf dort. Dieses Dossier informiert über die jüngste Mission von Alexander Gerst, seinen ersten Aufenthalt auf der ISS und seine Astronauten-Ausbildung. Außerdem Hintergründe über die ISS, die Forschung auf der Raumstation und das Leben in der Schwerelosigkeit.

Inhalt

Entspannt lächelt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, als er am 20. Dezember 2018 nach über einem halben Jahr auf der Internationalen Raumstation (ISS) wieder zurück auf der Erde landet. Morgens um 6.05 Uhr war die Sojus-Kapsel nach fast dreieinhalb Stunden Flug in der Steppe in Kasachstan gelandet.  | Bild: dpa-Bildfunk/Bill Ingalls zur Übersicht Alexander Gerst und die Mission Horizons Alexander Gerst ist zurück auf der Erde

Nach fast 200 Tagen im All ist Alexander Gerst von der Internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt. Am 20. Dezember landete morgens die Sojus-Kapsel mit Astro-Alex und seinen beiden Begleitern in der Steppe von Kasachstan. [mehr]


Alexander Gerst vor seinem zweiten Flug zur Internationalen Raumstation ISS | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sendereihe Inside ISS Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS

Von Anfang Juni bis zum 20. Dezember lebte und arbeitete der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS. Wie sah sein Arbeitsalltag dort aus? Karsten Schwanke fragte nach – in der fünfteiligen Sendereihe Inside ISS. [mehr]


Das Sojus-Raumschiff am Freitag, 8. Juni 2018, beim Andocken an die Internationale Raumstation ISS. Foto aus dem NASA-Livestream. | Bild: NASA zur Bildergalerie Alexander Gerst Bild für Bild mit Astro-Alex zur ISS

Spannende Momente vom Start der Sojus-Rakete, dem Flug der Sojus-Kapsel zur ISS und dem Andocken zwei Tage später: Wir begleiten die Reise von Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation in Bildern. Durchklicken und mitreisen! [mehr]


Alexander Gerst kurz vor dem Start auf der Treppe zur Sojus-Raumkapsel | Bild: NASA/Joel Kowsky zur Übersicht Alexander Gerst - Mission 2014 Erster Einsatz als Astronaut auf der ISS

Alexander Gerst war im Jahr 2014 schon einmal auf der Internationalen Raumstation. Ein halbes Jahr verbrachte er mit Experimenten, Körpertraining und der Wartung der ISS - und unternahm einen Weltraumspaziergang. [mehr]


Astronaut Alexander Gerst trainiert für den Weltraumspaziergang. | Bild: NASA zur Übersicht Vom Vulkanologen zum Astronauten Alexander Gerst im Porträt

Der Weg in den Weltraum war weit: Fast fünf Jahre trainierte Alexander Gerst für seinen ersten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation. Doch der Entdeckerdrang führte Gerst schon in die Ferne, bevor er Astronaut wurde. [mehr]

Mehr zur Raumstation ISS

Die Raumstation ISS  | Bild: NASA zum Video mit Informationen Schwereloser Koloss im All Zwanzig Jahre Internationale Raumstation ISS

Vor zwanzig Jahren brachte eine russische Rakete das erste Modul der Internationalen Raumstation ins All. Heute ist die ISS rund 450 Tonnen schwer und so groß wie ein Fußballfeld. Die Zukunft der ISS ist aber ungewiss. [mehr]


Das europäische Forschungsmodul Columbus in einer grafischen Darstellung. Europas größter Beitrag zur Forschung auf der ISS: | Bild: ESA zum Artikel Forschung auf der ISS Wohin treibt die Raumstation?

In der Schwerlosigkeit können Astronauten Experimente durchführen, die auf der Erde nicht möglich sind. Doch lohnt sich der gewaltige Aufwand für die Forschung? [mehr]


Internationale Raumstation ISS | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Leben auf der ISS Der Alltag im Weltall

Essen, schlafen und arbeiten - das ist der Alltag der Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS. Doch die Schwerelosigkeit macht alles anders und vor allem kompliziert. [mehr]


35