B5 aktuell - Programm


0

Podcasttipps Podcasts zum Mauerfall

Am Samstag jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. Rund um dieses zentrale einschneidende Erlebnis für ganz Deutschland ranken sich auch viele persönliche Geschichten - wahre und erfundene. Veronika Süß stellt einige davon in den Podcasttipps vor.

Von: Veronika Süß

Stand: 05.11.2019

Ein junger Mann mit Kopfhörern und einem Smartphone | Bild: BR, colourbox.com, Montage: BR

Die Feature-Redaktion des BR hat sieben "Wendegeschichten" gesammelt. Das Besondere an den Produktionen ist, dass sie nicht aus heutiger Sicht auf den Mauerfall blicken. Sondern sie sind in den Jahren der Wende entstanden. Zum Beispiel Folge 1: Ein Reporter hat eine Woche nach der Öffnung der Mauer Stimmen aus Ost- und Westberlin eingefangen. Menschen schildern, wie sich das öffentliche Leben geändert hat, wie die Stimmung in den ersten Tagen war, wie kurz der Glücksmoment allerdings angehalten hat und wie schnell es zu sozialen Konflikten kam. Authentische Eindrücke, die auch zeigen, wie groß der Graben war, den es nach dem Mauerfall zu überwinden galt. In dieser Reihe sind auch nicht nur westdeutsche Produktionen, sondern auch eine, die in der DDR im Jahr 1989 entstanden ist. Das Feature "Der dicke Lipinski" begleitet einen sozialistischen Arbeiter durch eben dieses Jahr – anfangs gar nicht ahnend, welche enormen Umwälzungen da kommen. Und sehr spannend ist auch die vierte Folge der Reihe Wendegeschichten. Da geht es um die Zusammenlegung der Nationalen Volksarmee und der Bundeswehr ab Oktober 1990. Man kann sich vorstellen, wie schwierig das ist, wenn Soldaten auf einmal zusammenarbeiten sollen, die sich kurz davor noch gegenseitig als Feinde betrachtet haben.

Zwei Familien in den Wendejahren

Welche Chancen, aber auch Schwierigkeiten die Zeit nach der Mauer-Öffnung mit sich gebracht hat, erleben wir auch in "Die Jahre aus Gold und Eis". Die achtteilige Hörspielserie begleitet zwei fiktive Ost-Berliner Familien durch die ersten Jahre der Wende. Sie beginnt mit dem 9. November 1989, der Hochzeit von Jana und Frank. Mitten in die Feier platzt die Nachricht von der Maueröffnung. Ganz neue Berufsfelder und Geschäftsmöglichkeiten tun sich bald auf. Die einzelnen Familienmitglieder versuchen auf ihre Weise, Fuß zu fassen in dem neuen System, dem sie jetzt mit angehören. Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt, das stellen die Figuren alle irgendwann fest. Denn je mehr Möglichkeiten sie haben, desto mehr Gelegenheiten bieten sich auch, Fehler zu begehen. Bis Sommer 1991 erleben wir in dieser Hörspielserie die Berg- und Talfahrt der beiden Familien. Die Dramen und Probleme sind aber zum Teil heute noch genauso aktuell wie vor 30 Jahren.


0