B5 aktuell - Programm


1

Hörbuch der Woche Lola Randl: "Der große Garten"

Zwei Bücher hat die Filmemacherin und Autorin Lola Randl bisher veröffentlicht, zuletzt "Die Krone der Schöpfung", eine autofiktionale, bitter-süße Auseinandersetzung mit der Pandemie. Ihr davor erschienenes Buch und Romanerstling "Der große Garten" ist nun auch als Hörbuch erschienen – in einer großartigen Lesung von Sandra Hüller - für Annegret Arnold das Hörbuch der Woche.

Von: Annegret Arnold

Stand: 29.03.2021

Illustration: Buch und Kopfhörer mit Wochentagen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

"Meine Mutter schüttelt den Kopf über mein Vorhaben, ein Gartenbuch zu schreiben. Besser als jede andere weiß sie, dass ich viel zu wenig Geduld für den Garten habe. Ich habe ihr gesagt, mein Analytiker hätte gesagt, dass ich das tun soll, aber ich bin unsicher, ob sie's glaubt."

Zitat aus Hörbuch

Eine junge Frau ist mit ihrer Familie von der Stadt aufs Land gezogen – dahin, wohin sich so viele Großstadtmenschen sehnen, dahin, wo es zwar viel weniger Angebote, aber viel mehr Platz gibt und das Leben vermeintlich besser ist – in ein Dorf in der Uckermark. Die junge Frau hat sich in den Kopf gesetzt, ein Gartenbuch zu schreiben, ausgerechnet sie, die mit dem Landleben bisher nicht viel zu tun gehabt zu haben scheint und immer davonlief, wenn ihre Mutter mit dem Garteln anfing. Mit Zettel und Stift in der Hand macht sich die junge Frau ans Werk. Sie befragt ihre Mutter und ihre Nachbarn, wälzt Bücher über Terra preta und schaut Pflanzenvideos. Sie tut all das ohne systematischen Plan, dafür aber mit dem neugierigen Blick einer Forscherin, die bisher nichts mit ihrem Forschungsgegenstand zu tun hatte und nun interessante Beobachtungen macht.

"Meistens sind die Samen in Tütchen verpackt und diese Tütchen in einer Schachtel. Im Winter sitzen die Gärtner mit ihrer offenen Schachtel da und sortieren ihre Samentütchen. Sie träumen von der nächsten Saison und machen sich Listen, welche Samen sie noch brauchen."

Zitat aus Hörbuch

Vor ihrem Romanerstling "Der große Garten" hat Lola Randl als Filmregisseurin und Drehbuchautorin Filme gedreht – witzige, pointierte Komödien über die Schrägheit des Lebens, über verkorkste Charaktere und auch hier schon über das Leben auf dem Land. Im Roman "Der große Garten", der auf ihren Dokumentarfilm "Von Bienen und Blumen" zurück geht und der sehr viel mit Lola Randls eigenem Leben zu tun hat, behält sich die Autorin ihren distanzierten Blick auf die Spezies Mensch bei. Spöttisch und entlarvend beschreibt sie in einfachen, zurückgenommenen Sätzen, wie die Icherzählerin auf dem Land nach einem besseren Leben sucht. Ihr Gartenbuch-Projekt und die akribischen Beschreibungen von Samenaufzucht, seltenen Gemüsesorten, Schädlingen und guter Erde sind der verzweifelte Versuch, Ordnung ins eigene chaotische Leben zu bringen. Ein Leben immerhin mit Mann und Kindern, einem Liebhaber, einem Analytiker, einer Therapeutin und einem sehr geerdeten Nachbarsehepaar.

"'So möchte ich auch, dass mein Leben ist', sage ich meiner Therapeutin, 'dann würde ich immer um 5 Uhr aufstehen und wüsste genau was zu tun ist.' Meine Therapeutin schaut mich nur freundlich an und fragt dann, ob ich meine Achtsamkeitsübungen gemacht habe."

Zitat aus Hörbuch

Als Hörbuch eingelesen wurde "Der große Garten" von der vielfach ausgezeichneten Schauspielerin Sandra Hüller. Sie schafft es mit ihrer unaufgeregten, fast schon beiläufigen Interpretation, die feine Ironie dieses Buchs zu unterstreichen: Wenn die Icherzählerin mit großem Aktionismus versucht, selbst zur Gärtnerin zu werden, wenn mitten im Dorf und also mitten auf dem platten Land Japanerinnen ein Café eröffnen oder der ins Dorf gezogene Kommunikationsdesigner zur Erholung in einem ultralight Hiking-Zelt am See schläft, dann ist das hoch unterhaltsam und in Sandra Hüllers Lesung lässt man sich nur allzu gerne in den lakonischen Flow dieses schrägen Kosmos ziehen.

"Weil ich noch nicht mal die Hälfte meines Beetes von Unkraut befreit hatte, habe ich den Mann gefragt, ob es nicht vielleicht doch besser unser Beet sein soll, und ob er nicht Lust hat, mit mir zusammen unser Beet von Unkraut zu befreien, und dass wir dann alles, was wir wollen in unser Beet pflanzen können und ob das nicht wunderschön wäre."

Zitat aus Hörbuch

Das fünfstündige Hörbuch "Der große Garten" ist bei speak low erschienen und als Download oder mp3-CD erhältlich.


1