B5 aktuell - Programm


1

Hörbuch der Woche "Ein möglichst intensives Leben" von Lion Feuchtwanger

Von Brecht bis Zweig, von Chaplin bis Einstein, von Stalin bis Roosevelt: Mit allen hat er diskutiert, konferiert, diniert, und hat die Begegnungen in seinen Tagebüchern festgehalten. Eigentlich hatte Lion Feuchtwanger immer bestritten, Tagebuch zu führen: „Mir sagt es wenig zu, täglich Bilanz zu machen“, log der international gefeierte Autor von "Jud Süß", "Erfolg" oder "Die Jüdin von Toledo". Doch genau das hat Feuchtwanger getan, "Bilanz gezogen", in geheimen Tagebüchern, die bis 1991 unentdeckt geblieben waren. Nun liegen sie erstmals gedruckt und auch als Hörbuch vor.

Von: Kirsten Böttcher

Stand: 30.11.2018

Illustration: Buch und Kopfhörer mit Wochentagen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

"16. Juni 1906: (…) Meine Weltanschauung: Sicher ist, dass der lebendige Mensch mehr Intensität des Gefühls besitzt als die übrige Materie. Zweck des menschlichen Lebens ist es, diese Intensität nach Kräften zu verstärken. Mein Ziel also sehe ich darin, ein möglichst intensives Leben zu führen."

Zitat aus Hörbuch

21 Jahre jung ist der Sohn eines Münchner Margarinefabrikanten, als er diesen Lebensvorsatz in sein Tagebuch schreibt. Was folgt, ist dessen tatsächliche, atemberaubende Umsetzung: Lion Feuchtwanger avanciert zum international gefeierten Bestsellerautor und – nach 1933 - zu einem der berühmtesten deutschen Intellektuellen im Exil. Die Anfrage einer Zeitung im Jahre 1931, ob er ein Tagebuch führe, hatte er verneint, Tagebücher seien "wie Heeresberichte", sprich: größtenteils "Wunschbilder". Dementsprechend war es eine kleine Sensation, als 1991 dann doch Tagebücher bei seiner Sekretärin Hilde Waldo entdeckt wurden. Sie umfassen den Zeitraum von 1906 bis 1940; reißen kurz vor seiner Emigration in die USA ab.

"21. Febr. Eisner erschossen. Neue Revolution. Aufführung Nachtasyl aufgeschoben. Große Aufregung.
22. Febr. Lauter Politik. […]
23. Febr. Politik. Einen Aufsatz über Kurt Eisner geschrieben. Er gefällt Marta nicht. In die Schublade."

Zitat aus Hörbuch

Karg, spärliche Worte, die an einen Nachrichtenticker erinnern und gänzlich unliterarisch daherkommen: Lion Feuchtwanger, der so ausschweifende historische Romane komponierte, rationierte sein pralles Leben in konzise, kernige Stichworte, die nie zur Veröffentlichung gedacht waren. Eine Sammlung von "Rohdaten", politisch einschneidende Ereignisse stehen gleichberechtigt neben Turnübungen oder bemerkenswert zahlreichen Sexerfolgen. Der Verfechter einer offenen Ehe stellt sich für das Jahr 1939 folgendes Zeugnis aus.

"Kein sehr gutes Jahr. Gesundheit relativ gut. Alter zeigt sich im Nachlassen der Potenz, aber die Prostatageschichten beseitigt. Arbeit gut vorangegangen, Arbeitsfähigkeit sehr gut. (…) Wirtschaftlich seh ich nicht sehr gut aus."

Zitat aus Hörbuch

Der dramatische Lauf der Geschichte, der Feuchtwanger zu Lagerhaft und Flucht in die USA zwingt– lässt seine Einträge etwas epischer, etwas emotionaler werden, was das Zuhören vereinfacht. Auch sehr hilfreich zum Verständnis sind das dem Hörbuch beigefügte Vorwort des Schriftstellers Klaus Modick sowie ein Gespräch mit einer der Herausgeberinnen der Tagebücher, Nele Holdack, die die Kluft zwischen Autor und Privatmann Feuchtwanger so erklärt.

"Er ist Stoiker, und das hat ihm das Leben gerettet. Er hat damit die großen Krisen und schwierigen Zeiten überlebt, Tod des einzigen Kindes, zwei Weltkriege, Exil, Lagerhaft, Flucht. Genauso ist er aber auch leidenschaftlich und emphatisch vielleicht nicht immer empathisch, aber emphatisch. Und das hat ihn den Schriftsteller werden lassen, der er von Anfang an sein wollte."

Zitat aus Hörbuch

Perfekt ist die Besetzung: Jens Wawrczeck interpretiert sehr zurückhaltend, lässt der mageren Sprache ihren für uns letztlich verborgenen Bedeutungsspielraum. Für Liebhaber ist die gekürzte Lesung "Ein möglichst intensives Leben: Lion Feuchtwangers Tagebücher" mit Jens Wawrczeck, Stefan Merki und Beate Himmelstoß, sicherlich eine fesselnde und ergiebige Ergänzung des Feuchtwanger-Kosmos. Die Produktion des Bayerischen Rundfunks ist auf 4 CDs im Audio Verlag erschienen.

Angaben zum Hörbuch

Titel: Ein möglichst intensives Leben - Die Tagebücher
Autor: Lion Feuchtwanger
Gelesen von: Jens Wawrczeck, Stefan Merki und Beate Himmelstoß
Verlag: Audio Verlag - erschienen auf 4 CDs
Eine Produktion des Bayerischen Rundfunks


1