B5 aktuell - Programm


0

Neues vom Buchmarkt "Die Macht der Seuche" von Volker Reinhardt

Neues vom Buchmarkt – heute mit einem historischen Sachbuch, dessen Thema hochaktuell ist: „Die Macht der Seuche“. Knut Cordsen stellt es vor.

Von: Knut Cordsen

Stand: 09.06.2021

Illustration: Buch mit Wochentagen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Historiker sind qua Profession Reisende in die Vergangenheit. Mitunter unternehmen sie eine "Reise in eine Fremdheit, die immer wieder auch irritierend vertraut wirkt". So erging es Volker Reinhardt, als er ein Buch über die Große Pest 1347 bis 1353 schrieb – die Parallelen zur Gegenwart, zur Corona-Pandemie fallen ins Auge. Schon damals gab es eine "ungehemmte Regulierungswut", "ostentativen Aktionismus", "das reine Schaugehabe der meisten Obrigkeiten", wie Volker Reinhardt es nennt. Auch das 14. Jahrhundert kannte schon Landes- oder Stadtfürsten, die sich im "Pest-Management" hervortaten. In Italien ist einer bis heute unvergessen. So erklärt sich, dass im Frühjahr 2020 in italienischen Blogs und Tweets der Ruf nach einem längst toten Freund besonders rigider Maßnahmen, dem Mailänder Herrscher Luchino Visconti – nicht zu verwechseln mit dem Filmregisseur gleichen Namens – ertönte: 'Gebt uns einen zweiten Luchino Visconti!' las man dort. Die Pest-Eindämmungspolitik Viscontis lebt bis heute im kollektiven Gedächtnis fort.

"Die ersten Pest-Infektionen finden im Oktober 1347 in Sizilien statt. Bis sich die Seuche nach Norditalien ausbreitet, dauert es mehr als ein halbes Jahr. Die meisten Stadtregierungen und fürstlichen Herrschaften lassen diese Frist verstreichen, Visconti nicht. Er muss präzise Nachrichten bekommen haben, die konnte man aber auch im Winter 1347 bereits bekommen, und hat daraus rigoros Konsequenzen gezogen. Er hat die Stadt verproviantiert. Und dann, als die Ansteckung tatsächlich da war, isoliert. Man kam in die Stadt nicht mehr rein, wenn man nicht symptomfrei war. Waren wurden genauso geprüft wie Menschen. Es soll drei Infektionen innerhalb der Stadt gegeben haben, das findet sich in allen Berichten. Kann ein Gemeinplatz sein, aber auch die Nachricht, dass man die dann Eingemauerten hat verhungern lassen, lässt sich nicht überprüfen. Überprüfen lässt sich der Satz, dass man in Milano nicht an der Pest stirbt. A Milano non si muore. In Mailand stirbt man nicht, lautet der lakonische Satz in den Quellen – und das ist natürlich eine beispiellose Erfolgsbilanz. Wenn man 60 Kilometer südlich von Mailand in Piacenza unter grässlichsten Verhältnissen krepiert und Mailand verschont bleibt, wenn man sich das vorstellt, ist das natürlich ein unglaublicher Prestigetitel."

Zitat Volker Reinhardt

Volker Reinhardt ist Professor an der Universität Freiburg – aber er erzählt so gar nicht professoral, sondern spannend, bestens lesbar und erkenntnisstiftend. "Pest-Gewinnler" gab es seinerzeit genauso wie es heute "Corona-Gewinnler" gibt. Ein "krasser Egoismus" habe sich unter den von der Seuche Heimgesuchten sehr schnell breitgemacht. "Die Tünche der Zivilisation fällt ab und legt das Instinktwesen Mensch in seiner ganzen Hässlichkeit frei", resümiert der 66-jährige Reinhardt. Sein Buch lässt uns den Menschen und Verhältnissen sehr nahekommen. Sein Fazit freilich ist ein bitteres: Er stellt fest, "dass große Krisen viel häufiger konservative Kehrtwendungen als kühne Aufbrüche zur Folge haben", "dass noch keine Epidemie jemals eine neue 'Epoche' eingeleitet hat". Solche Theorien von einer Zeitenwende durch Epi- oder Pandemien seien "nichts als intellektuelle Prunkrhetorik".

"Also die Hoffnung, die auch heutzutage ja zeitweise aufglimmende Hoffnung, dass hinterher alles besser wird, dass die Menschen edler und hilfreicher sind, die stellt sich nicht nur nicht ein, sie verkehrt sich ins Gegenteil. Das ist zumindest der Eindruck, den die Menschen haben und der Eindruck ist, dass die Menschen versagt haben."

Zitat Volker Reinhardt

Volker Reinhardts lesenswertes Buch "Die Macht der Seuche. Wie die Große Pest die Welt veränderte 1347-1353" ist für 24 Euro bei C.H. Beck erschienen. 


0