B5 aktuell - Programm


0

Neues vom Buchmarkt "Die Unsichtbaren" u. "Männer in meiner Lage"

Norwegen wird Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse sein. Zwei herausragende Autoren des Gastlandes stellt Knut Cordsen heute vor.

Stand: 14.08.2019

Illustration: Buch mit Wochentagen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Roy Jacobsen: "Die Unsichtbaren"

64 Jahre alt musste Roy Jacobsen werden, um zu erleben, dass sein moderner Klassiker "Die Unsichtbaren", eine Roman-Trilogie, vollständig in deutscher Übersetzung vorliegt. Gabriele Haefs und Andreas Brunstermann haben diese besorgt. Nun endlich kann man die von Kargheit und Entbehrung geprägte Lebensgeschichte der Ingrid Marie Barrøy lesen, die auf einer Insel in Norwegen heute vor 100 Jahren ungefähr ihren Ausgang nimmt und bis in die unmittelbare Nachkriegszeit hinein erzählt wird.

"Ich schildere eine Art Leben und eine Art Arbeit und Lebensverständnis und eine Existenz, was es nicht mehr gibt ..."

Zitat Roy Jacobsen

Seine eigene Mutter, aufgewachsen an der rauen norwegischen Küste, hat diese untergegangene Welt noch erlebt. "Die Unsichtbaren" ist die so packende wie ergreifende Feier einer starken Frau, an deren Strand der Zweite Weltkrieg einen russischen Kriegsgefangenen spült, in den sie sich verliebt.

"Es ist - sogar nach 30, 40 Jahren enthusiastischem Feminismus – die Rolle der Frauen, die an der Küste von Norwegen gelebt haben, noch immer unterkommuniziert, meiner Meinung nach. Die waren so wichtig für die ganze Ökonomie. Nicht nur haben die die Kinder erzogen, auf die Höfe aufgepasst, auf die Tiere, wenn die Männer auf der Fischerei waren, die haben auch die Männer ausgerüstet. Und die haben den Fang veredelt, wenn der Fisch an Land kam. Wir feiern die tapferen Männer, weil die da draußen im Meer kämpfen mit Walfisch und Fang, Sturm und Drang. Die Frauen sind dabei in Vergessenheit geraten. Die waren steinhart. Ich habe ja meine Mutter gekannt, und die ist in solchen Verhältnissen aufgewachsen. Die wusste, was zu tun war. Die konnte alles tun, was die wenigsten Männer heute tun können. Die konnte ein Haus bauen. Die konnte schießen."

Zitat Roy Jacobsen

Roy Jacobsens gewaltige Insel-Saga "Die Unsichtbaren" ist bei C.H. Beck erschienen für 28 Euro.

Per Petterson: "Männer in meiner Lage"

Weit näher an unserer Gegenwart siedelt der neue Roman des Norwegers Per Petterson: "Männer in meiner Lage". Wieder einmal geht es um sein literarisches alter ego Arvid Jansen, einen Schriftsteller, der im neuen Buch freilich 38 Jahre alt ist, wohingegen Per Petterson selbst 67 Jahre alt ist. Man sollte dieses Buch, das vom Scheitern einer Ehe nach 15 Jahren handelt und von der Schwierigkeit des in sich verschlossenen Helden, damit umzugehen, also nicht autobiographisch lesen. Bewegend ist der Roman, weil darin erkundet wird, wie ein Vater daran verzweifelt, dass er den Kontakt zu seinen drei Töchtern zu verlieren droht. Noch die kleinste Seelenregung transportiert Pettersons Roman, den Ina Kronenberger übersetzt hat.

"Mein Roman will nicht allgemein etwas über die Situation geschiedener Männer sagen. Er erzählt die besondere Geschichte von Arvid Jansen. Bei Lesungen mache ich die Erfahrung, dass dort viele Männer sind, die mich offenbar als Fachmann für schwierige Lebenslagen ansehen. Das ist eher ungewöhnlich. Sonst lesen hauptsächlich Frauen Romane. Bei diesem Buch scheint es anders zu sein. Ich erlebe es, dass mich beide Geschlechter um Rat fragen. Frauen fragen mich: ‚Was soll ich mit meinem Mann bloß machen? Er redet nicht.‘ Ich kann da nur antworten: Tut mir leid, ich weiß es nicht. Das Buch scheint weiser als sein Autor zu sein, und das muss es auch sein, um ein erfolgreiches Buch zu sein, wie ein Freund mir mal sagte."

Zitat Per Petterson

Per Pettersons psychologisch feinfühliger Roman "Männer in meiner Lage" erscheint am kommenden Montag bei Hanser für 22 Euro.   

 


0