B5 aktuell - Programm


0

Album-Tipp der Woche Helado Negro: "This Is How We Smile"

In unserem Albumtipp stellen wir Ihnen heute den Musiker Helado Negro vor, der zwar Solokünstler ist, aber mit unterschiedlichen Besetzung live auftritt. Mal mit seiner Private Energie genannten Band oder - wie auf seiner anstehenden Tour - mit einem Saxophonisten und einer Geigerin. Die Tour wird ihn am 15. April auch nach München führen. Mehr über Helado Negro und sein neues Album "This Is How You Smile" verrät Ihnen nun Sabine Gietzelt.

Von: Sabine Gietzelt

Stand: 19.03.2019

Illustration: CD mit Wochentagen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Zarte Texte von einer sanften Stimme. Helado Negro, schwarzes Eis, nennt sich der Künstler Roberto Carlos Lange. Er ist der Sohn ecuadorianischer Einwanderer und im Süden Floridas aufgewachsen.

Wie die bisherigen Platten von Helado Negro hat auch "This Is How You Smile" einen positiven Beiklang. Die Stücke wirken entspannt, so als würden sie einem in sich ruhenden, ausgeglichenen Künstler leicht von der Hand gehen. Aber es ist natürlich alles anders.

"This Is How You Smile" ist eine sehr introvertierte, sogar seine härteste Platte, sagt der Künstler, sie habe ihn zu viel gekostet. Er habe gelitten und geweint, nie wieder möchte er eine solche intensive Platte machen, sagt Roberto Carlos Lange über "This Is How You Smile".

"Ich habe meinen Verstand noch nicht verloren, weil ich dauernd an dich denke" singt Roberto Carlos Lange. Doch die getarnten Liebeslieder machen das private politisch. Lange singt über seine Hautfarbe, positioniert sich, spricht über Resourcen, über den Overkill in Sachen Social Media und macht sich Gedanken über die amerikanische Einwanderungspolitik.

Und auch seine Musik ist nicht immer so leicht, wie sie scheint. Helado Negro kann auch schwer experimentell sein. Zumindest ein bisschen davon lässt er auf "This Is How You Smile" hören.

Auf diesem Stück hat Helado Negro Töne aus einer Demonstration gesampelt, eine Demonstration für die Abschaffung der Einwanderungsbehörde.

Aber behutsam geht es auf dem Album weiter. Harsche Sounds sind selten und werden warm ummantelt. Im Song "Fantas" hören wir ihn dann spanisch gleich wieder den Sonnenaufgang erwähnen.

Helado Negro arbeitet bei der Umsetzung seiner an sich schon vielschichtigen Musik auch an ihrer visuellen Erweiterung, packte in frühere Performances sogenannte "Tinsel Mammals", in Lametta gehüllte Tänzer, die kaum mehr als Menschen erkennbar sind und die "Säugetiere" genannt werden.

Gitarre, elektrisch und akustisch und jede Menge zurückhaltende Elektronik, nichts Ungewöhnliches. Doch immer  klingt Helado Negro nur nach Helado Negro. Unverkennbar, auch wenn der Gesang manchmal ein bisschen an Sufjan Stevens erinnert, auf dessen Label Helado Negros Platten bislang veröffentlicht wurden. Die aktuelle großartige Platte von Helado Negro "This Is How You Smile" erscheint jetzt auf RVNG Intl.


0